Abo
  • Services:

Elektronische Anträge auf Rentenversicherungsleistungen

Aufs Amt muss man aber immer noch

Die Bundesregierung und die Rentenversicherung wollen einen weiteren Schritt in Richtung E-Government unternehmen. Zukünftig soll es Versicherten möglich werden, Anträge auf Rentenversicherungsleistungen bei ihren Versicherungsämtern und Gemeindebehörden auch auf elektronischem Wege zu stellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die hierfür notwendigen gesetzlichen Regelungen gelten seit Beginn dieses Monats. Danach können bundesweit mehrere tausend Versicherungsämter bzw. Gemeindebehörden, die neben den ca. 350 Auskunfts- und Beratungsstellen der Rentenversicherungsträger auf kommunaler Ebene Aufgaben der Sozialversicherung wahrnehmen, einen eingeschränkten Online-Zugang auf streng definierte Daten der Konten der Rentenversicherungsträger erhalten. Der Sachbearbeiter im Versicherungsamt soll dann einzelne im Konto gespeicherte Daten in das Erfassungsprogramm "Antrag-Online" am PC übernehmen können, den Antrag zusammen mit dem Antragsteller ergänzen und in Sekundenschnelle auf elektronischem Wege an den zuständigen Rentenversicherungsträger senden können.

Stellenmarkt
  1. Eckelmann AG, Wiesbaden
  2. Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Bonn

Der bislang noch aufwendige Schriftverkehr zwischen Versicherungsämtern und Rentenversicherungsträgern soll dadurch langfristig entfallen. Dadurch werden unter anderem bei den Portokosten erhebliche Einsparungen möglich sein. Für den Versicherten wird das Online-Verfahren ebenfalls Vorteile bieten: Da bereits bei der Antragsaufnahme Daten des Versicherten vorliegen, kann sie zeitlich reduziert werden. Plausibilitätsprüfungen des Programms "Antrag-Online" erhöhen die Qualität der Daten, so dass Rückfragen der Rentenversicherungsträger minimiert und Bearbeitungszeiten der Anträge verkürzt werden sollen.

Zudem eröffnet das breit gestreute Netz von Versicherungsämtern und Gemeindebehörden mit dem neuen Verfahren eine moderne wohnortnahe Betreuung der Versicherten bei ihrer Antragstellung. Die technische Umsetzung soll - wegen der zu beachtenden datenschutzrechtlichen Auflagen - im Laufe des nächsten Jahres beginnen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-72%) 5,55€
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /