Abo
  • Services:

Sony Computer Entertainment lizenziert MIPS64

Einsatz in PlayStation-2-Erweiterungen oder in PlayStation 3?

Sony Computer Entertainment Incorporated (SCEI) hat bereits in seinen PlayStation- und PlayStation-2-Spielekonsolen Chiptechnik von MIPS Technology eingesetzt. Mit der jüngsten Lizenzvereinbarung zwischen den Unternehmen steht den japanischen Spielekonsolen-Entwicklern nun auch die aktuelle MIPS64-Architektur (64 Bit) offen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die "Emotion Engine" der PlayStation 2 beruht auf einem zentralen, gemeinsam von Sony und Toshiba entwickelten 294-MHz-MIPS-Prozessor (bestehend aus zwei 64-Bit ALUs, die zusammen 128-Bit-SIMD-Befehle ausführen können) mit zwei ebenfalls MIPS-basierten, parallel arbeitenden Koprozessor-Einheiten ("Vector Units") und einem 147-MHz-Grafikprozessor ("Grafik-Synthesizer") mit 4 MByte Embedded-DRAM. Kompatibilität zur alten PlayStation ermöglicht ein von Sony gemeinsam mit LSI entwickelter MIPS-basierter I/O-Prozessor, der einer überarbeiteten PlayStation-CPU entspricht. Die PS2-Hardware hat seit ihrem Markteintritt in verschiedenen Modellen Veränderungen erfahren, die dank höherer Integration die Fertigung billiger machen und Hitze-Probleme verringern sollen.

MIPS und SCEI kündigten nicht an, in welchem Produkt die Technik Einzug halten soll. Denkbar wäre ein Einsatz in Hardware-Erweiterungen für die PS2, aber auch die Integration in einen schon öfter von SCEI erwähnten PlayStation-2-Nachfolger. So arbeiten Sony, Toshiba und IBM bereits seit Anfang 2001 an einem "Supercomputer-on-a-Chip", der vermutlich in die PS3 Einzug halten wird. Ob dieser Chip nun auf PowerPC- oder auf MIPS64-Architektur beruhen wird, kann allerdings derzeit nur spekuliert werden. Auch ein potenzieller PS3-Grafikchip wurde von Sony bereits Anfang 2001 auf einer Konferenz vorgestellt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  2. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  3. (nur für Prime-Mitglieder)
  4. 77€ (Vergleichspreis 97€)

Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /