Abo
  • Services:

freenet.de erreicht EBITDA-Profitabilität

Rekordumsatz von 9,67 Millionen Euro im zweiten Quartal

Im zweiten Quartal erwirtschaftete die freenet.de AG zum dritten Mal in Folge Rekordumsätze. Sie stiegen um 7 Prozent im Vergleich zum Vorquartal von 9,01 Millionen Euro auf 9,67 Millionen Euro - gegenüber 6,38 Millionen Euro im zweiten Quartal 2001 liegt das Plus bei über 50 Prozent.

Artikel veröffentlicht am ,

Für das erste Halbjahr 2002 ergibt sich ein Gesamtumsatz von 18,67 Millionen Euro, eine Steigerung von 45 Prozent zum ersten Halbjahr 2001 mit 12,89 Millionen Euro. Hauptumsatztreiber waren dabei die Bereiche Advertising und E-Commerce, die ihrerseits ebenfalls neue Rekordumsätze verzeichneten.

Stellenmarkt
  1. Lands' End GmbH, Mettlach
  2. Versicherungskammer Bayern, München

Die Einnahmen aus Werbung verdoppelten sich im Vergleich zum Vorjahresquartal von 1,58 Millionen Euro auf 3,16 Millionen Euro. Im Vergleich zum ersten Quartal 2002 lag der Zuwachs bei 12 Prozent. Die Erlöse aus E-Commerce legten im Vergleich zum Vorquartal um 38 Prozent zu - von 1,54 auf 2,13 Millionen Euro. Die Umsätze aus Konnektivität stiegen im Vergleich zum Vorjahresquartal um 46 Prozent von 2,85 Millionen Euro auf 4,16 Millionen Euro - minus 7 Prozent zum ersten Quartal 2002 - und machten im zweiten Quartal 43 Prozent am Gesamtumsatz aus. Die B2B-Erlöse legten im Vergleich zum Vorquartal um 18 Prozent auf 216.000 Euro zu.

Auf Grund dieser Umsatzentwicklung und wie es bei freenet.de heißt "konsequenten Kostenmanagements" erreichte das Unternehmen im 2. Quartal 2002 die EBITDA-Profitabilität, ein halbes Jahr früher als ursprünglich von der Unternehmensleitung anvisiert. Die Veröffentlichung der endgültigen Zahlen ist für den 7. August 2002 vorgesehen.

"Das Vertrauen in den Neuen Markt ist grundlegend erschüttert. Heute beweisen wir dem Kapitalmarkt, dass sich fundierte, margenstarke und wachstumsträchtige Geschäftsmodelle mit einem hohen Gewinnpotenzial absolut durchsetzen", sagt Eckhard Spoerr, Vorstandsvorsitzender der freenet.de AG. "Diese Tatsache erfordert eine fundamentale Neubewertung der Aktie".



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018

Auf der Ifa 2018 hat die Deutsche Telekom ihren eigenen smarten Assistenten gezeigt. Er läuft auf einem ebenfalls selbst entwickelten smarten Lautsprecher und soll zunächst trainiert werden. Telekom-Kunden können an einem Test teilnehmen und erhalten dafür den Lautsprecher kostenlos.

Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018 Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
    Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

    In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
    2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

      •  /