Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Simpsons Road Rage - Taxi fahren mit Bart und Co

Comic-Rennspiel jetzt auch für den GameCube erhältlich

Die Simpsons gehören zu den populärsten TV-Serien aller Zeiten, insofern ist es fast schon erstaunlich, wie wenig Videospiele es mit den gelben Charakteren gibt. Mit Simpsons Road Rage veröffentlicht Electronic Arts nach der schon vor einiger Zeit erschienenen PS2-Version auch für den GameCube das erste Spiel mit Bart Simpson und Freunden.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer jemals Crazy Taxi gespielt hat, wird sich dabei schon nach den ersten Spielsekunden darüber wundern, wie offensichtlich dessen Spielkonzept hier übernommen wurde. Auch in Simpsons Road Rage geht es hauptsächlich darum, Fahrgäste einzusammeln und diese innerhalb des vorgegebenen Zeitlimits zu ihrem gewünschten Bestimmungsort zu fahren. Natürlich fährt man hier nicht irgendwen spazieren - Lisa will etwa in die Schule, Moe zu seiner Taverne oder Homer zum Arbeitsplatz im Kernkraftwerk.

Inhalt:
  1. Spieletest: Simpsons Road Rage - Taxi fahren mit Bart und Co
  2. Spieletest: Simpsons Road Rage - Taxi fahren mit Bart und Co

Screenshot #1
Screenshot #1
Ebenso sind auch die Taxifahrer allesamt alte Bekannte und sind mit oft außergewöhnlichen Fahrzeugen unterwegs. Wählt man Homer als Charakter, darf man mit dessen rosafarbenem baufälligem Schlitten herumkurven; Otto hingegen fährt die Leute im Schulbus herum. Aber auch Traktoren oder Elektrofahrzeuge gehören zum Fuhrpark.

Screenshot #2
Screenshot #2
Neben der Möglichkeit, durch den Fahrgasttransport Punkte zu sammeln, wartet auf den Spieler auch noch ein Missionsmodus, in dem kleinere, meist nicht sonderlich spektakuläre Aufgaben zu erfüllen sind. So muss man etwa innerhalb einer Minute möglichst viele Briefkästen in Springfield umfahren oder aber Homer trotz dichten Verkehrs noch rechtzeitig zur Arbeit bringen.

Spieletest: Simpsons Road Rage - Taxi fahren mit Bart und Co 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. (PC für 59,99€, PS4 für 69,99€ - Release am 13. September)
  3. 3,83€
  4. 4,56€

DePedro 06. Aug 2008

Also ich hab das Spiel auf PS1, hat zwar keine gute Grafik, darf aber bei keinem Simpsons...

ich bins 08. Jun 2007

keine ahnung hast du,du gehörst dem internet entzogen!!!!!!!!!

Tim 19. Jul 2002

Seh ich ähnlich - wozu die Xbox und über 60 Euro für nen spiel, dass auch auf der PSOne...

Mafiosi 19. Jul 2002

Na klar, das Highlight der X-Box: Simpsons Game in PS1 Grafik :)) Da sieht man was in der...

Zapp 19. Jul 2002

Ich finde das Spiel echt witzig. Die Grafik ist nicht überwältigend aber ausreichend. Die...


Folgen Sie uns
       


Boses Noise Cancelling Headphones 700 im Vergleich

Wir haben die ANC-Leistung von drei ANC-Kopfhörern miteinander verglichen. Wir ließen Boses neue Noise Cancelling Headphones 700 gegen Boses Quiet Comfort 35 II und Sonys WH-1000XM3 antreten.

Boses Noise Cancelling Headphones 700 im Vergleich Video aufrufen
Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


      •  /