Abo
  • Services:

Tal.de - Auferstehung von Klaus Datentechnik?

Matthias Klaus: "Vom Unternehmensverkauf sind wir kuriert"

Mit "Tal.de - Klaus Internet Service GmbH" startet Matthias Klaus, Gründer und ehemaliger Geschäftsführer der Klaus Datentechnik GmbH, einen neuen Internet-Fullservice-Provider mit Sitz in Wuppertal. Mit einem fünfköpfigen Team will man ein Angebot überwiegend für regionale Geschäftskunden anbieten und damit da ansetzen, wo die von der heute insolventen Ision Internet AG übernommene Klaus Datentechnik GmbH aufgehört hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Mitte 2000 wurde die Klaus Datentechnik GmbH (KDT) in die Ision Internet AG aus Hamburg eingebracht und ist mittlerweile auch in der Ision aufgegangen, d.h. eine separate GmbH existiert nicht mehr. "Seinerzeit gingen wir davon aus, dass der einzige Weg eine Konzentration der Provider ist und nur ein Zusammenschluss Synergien schafft bzw. eine kritische Größe überwindet, die den dauerhaften Bestand sichert", so Tal.de. "Heute wissen wir, dass das falsch war. Größe ist nicht entscheidend, stattdessen Kontinuität, Flexibilität, Qualität - und das kann man nur mit einem kleinen Unternehmen leisten, gerade im Bergischen Land."

Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg
  2. SDL Plc. Zweigniederlassung für Deutschland, München, Leipzig

Erhoffte Synergien kamen aber kaum zustande, die Vorstellungen hinsichtlich des Vorhandenseins, Einsatzes und Umganges von und mit Know-how, Kunden und Mitarbeitern lagen zu sehr auseinander. Im September 2001 wurde Matthias Klaus als Geschäftsführer der KDT abberufen. Mittlerweile hat die Ision Internet AG, die mehrheitlich der britischen Energis plc. gehört, Insolvenz angemeldet.

"Schon seit April 2002 bemüht sich Matthias Klaus um Kontakt mit dem Insolvenzverwalter, da Interesse besteht, den Geschäftsbetrieb in NRW sicherzustellen - die Kommunikation verläuft allerdings sehr zäh", so Klaus auf Tal.de. "Selbstverständlich laufen die Bemühungen weiter, da sich eine positive Entscheidung gut verquicken ließe mit der neuen Ausrichtung."



Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt oder 25€ Extra-Rabatt...
  2. 7,99€
  3. 3,89€

Gerrit - Ex... 21. Feb 2006

"Der Service ist inkompetent und unverschämt... " Tut mir leid, dies zu hören. Ich habe...

Ex - Kunde 13. Dez 2005

Vor Geschäftsbeziehungen zu tal.de ist nur zu warnen! Der Service ist inkompetent und...

Flugwurst 15. Jan 2003

wie sollen wir das denn verstehen? sind wir weil wir mit erotik geld verdienen...

Chris 18. Jul 2002

Tja, in einigen Belangen ist Wuppertal unschlagbar ;-) /Chris

od 18. Jul 2002

I dont think so :-) Ich wohne seit einem halben Jahr in Frankfurt, und mich würde jede...


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /