Abo
  • Services:

THQ und Fox bringen Buffy und Simpsons für Game Boy Advance

Weltweit gültige Publishing-Vereinbarung abgeschlossen

THQ und Fox Interactive haben eine exklusive und weltweit gültige Publishing-Vereinbarung über zwei Titel für den Game Boy Advance (GBA) abgeschlossen. Im Rahmen der Vereinbarung wird THQ Spiele für den Game Boy Advance veröffentlichen, die auf den populären Konsolentiteln von "The Simpsons Road Rage" und der Lizenz zu "Buffy the Vampire Slayer" basieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Veröffentlichung der beiden Titel ist im kommenden Jahr vorgesehen. "Die Lizenzen zu The Simpsons und Buffy haben von den Konsumenten einen großen Zuspruch in nahezu jeder Produktkategorie, inklusive Videospiele, erfahren", erklärte Germaine Gioia, Vice President of Licensing bei THQ.

Die 14. Staffel von "The Simpsons", einer TV-Serie von 20th Century Fox, wird diesen Herbst in den USA als das am längsten ausgestrahlte Unterhaltungsprogramm zur besten Sendezeit anlaufen. Im Zeitraum zwischen 2001 bis 2002 war die Sendung nach den Einschaltquoten das zweitbeliebteste Programm bei Teenagern und rangierte innerhalb der zehn meistgesehenen Sendungen zur besten Sendezeit bei Erwachsenen im Alter von 18 bis 34 Jahre. Fox Interactive zeichnete kürzlich als Co-Publisher für "The Simpsons Road Rage" auf Xbox, Gamecube und PlayStation 2 verantwortlich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 86,80€)
  2. 49,90€ + 5,99€ Versand oder versankostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Bestpreis!)
  3. (Prime Video)
  4. 185€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /