Abo
  • Services:

Apple verzeichnet deutlichen Gewinneinbruch

Apple liefert 2 Prozent weniger Rechner als im Vorjahr aus

Apple hat nun die Ergebnisse des dritten Quartals im Geschäftsjahr 2002 bekannt gegeben, das am 29. Juni 2002 endete. Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Gewinn von 32 Millionen US-Dollar bzw. 0,09 US-Dollar pro Aktie, gegenüber einem Gewinn von 61 Millionen US-Dollar bzw. 0,17 US-Dollar pro Aktie im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2001.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Quartalsumsatz betrug 1,43 Milliarden US-Dollar - 3 Prozent unter dem des vergleichbaren Vorjahresquartals. Die Bruttogewinnspanne lag bei 27,4 Prozent im Vergleich zu 29,4 Prozent. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 42 Prozent. Apple hat im dritten Quartal des Fiskaljahres 2002 808.000 Rechner ausgeliefert, 2 Prozent weniger als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, Frankfurt

"Auch vor dem Hintergrund einer globalen Wirtschaftsschwäche agiert Apple weiterhin profitabel und forciert die Innovationskraft des Unternehmens", sagte Steve Jobs, CEO von Apple. "Wir arbeiten hart daran, immer mehr Anwender für die Mac-Plattform zu begeistern. Unsere aktuelle Anzeigenkampagne adressiert speziell Umsteiger und in den USA haben wir mittlerweile den 31. Retail-Store eröffnet."

"Trotz der allgemein schwachen Konjunktur verläuft unser operatives Geschäft exzellent", ergänzte Fred Anderson, Finanzchef von Apple. "Apple verfügt zum Ende des dritten Quartals über 4,3 Milliarden US-Dollar an freien Mitteln und kurzfristigen Investitionen. Wir erwarten für das vierte Fiskalquartal 2002 einen ähnlichen Umsatz wie im zurückliegenden Quartal bei einem leichten Gewinn."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 46,99€ (Release 19.10.)
  2. 44,98€ + USK-18-Versand
  3. 2,99€
  4. 0,90€

Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
  3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

    •  /