Abo
  • Services:

HP: Server-Administration durch Hardware-Zusatzkarte

Lights-Out Management für ProLiant Server

HP hat angekündigt, dass die neuen Server der ProLiant-Serie mit der Remote-Insight-Lights-Out-Edition-(RILOE-)II-Karte ausgestattet werden können, die die Administrationsmöglichkeiten der Geräte deutlich verbessern soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Die RILOE-II-Karte erlaubt es dem Administrator, per Remote-Verbindung auf dem Server zu arbeiten. Dabei soll durch die Karte eine um bis zu fünfmal schnellere Grafikübertragung als bei der Vorgängerkarte ermöglicht werden. Zudem wurden einige Sicherheitsfunktionen wie eine 128-Bit-Verschlüsselung eingebaut und die Möglichkeit vorgesehen, mittels der Funktion Virtual CD neue Software über emulierte optische oder magnetische Datenträger auf den Server einzuspielen, ohne vor Ort beispielsweise im Rechenzentrum sein zu müssen.

Stellenmarkt
  1. swb AG, Bremen
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg

Die RILOE-II-Karte wird in die HP Insight Management Suite integriert und kann vom Insight Manger 7 per Mausklick erreicht werden. Die Serverkonfiguration selbst kann durch das ProLiant Essentials Rapid Deployment Pack erledigt werden. Außerdem sind die Funktionen der Karte in die HP OpenView Software Suite integriert.

Die RILOE II ist eine PCI-Karte und wird für 649,- US-Dollar online verkauft.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€

Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /