IBM mit stark beschleunigten Storage Servern

IBM ESS 800 mit Einzelkapazitäten von 18,2 und 36,4 GByte

IBM hat eine mit dem Codenamen Shark bezeichnete neue Generation seines Enterprise Storage Server [ESS] mit Power3-Kupferchips angekündigt. Zunächst wird es zwei verschiedene Modelle geben, die Datenübertragungsgeschwindigkeiten von bis zu zwei GBit pro Sekunde ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das IBM ESS 800 ist in verschiedenen Laufwerksbestückungen zu bestellen - auch mit den extrem schnellen 15.000-U/min-Platten mit Einzelkapazitäten von 18,2 und 36,4 GByte. Standardmäßig sind 72,8-GByte-Laufwerke verbaut. Der Enterprise Storage Server kann auch in einer stark beschleunigten Turbo-Variante mit einem 64 GByte großen internen Cachespeicher geliefert werden, der zudem als RAID-(Redundant-Array-of-Independent-Disk-)Level-10-System arbeiten kann.

Stellenmarkt
  1. Senior Project Manager (m/w/d) Digitalisierungsprogramm Cloud
    BWI GmbH, deutschlandweit
  2. SAP Berater (m/w/d) Rechnungswesen und Logistik
    Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
Detailsuche

Das ESS ist zum Anschluss an SANs mit 2-GBit/s-Host-Adaptern gerüstet, die Fibre Channel und FICON (shortwave oder longwave) unterstützen. Zudem ist man gegenüber den erst im letzten Jahr vorgestellten 1-GBit/s-Adaptern abwärtskompatibel.

In den Systemen wird die IBM eLiza Software geliefert, die vor allem den Wartungsaufwand von IT-Systemen minimieren soll. Eventuelle Upgrades werden durch Capacity Upgrade on Demand und dynamische Installation unterstützt. Das IBM ESS kann mit Windows NT, Unix, Novell NetWare und der gesamten IBM eServer Familie über eine Vielzahl von Schnittstellen wie Fibre Channel Ultra SCSI und ESCON kommunizieren.

Das Enterprise-Storage-Server-Modell 800 soll ab dem 16. August verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Love, Death + Robots 3
Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so

Die abwechslungsreichste Science-Fiction-Serie unserer Zeit ist wieder da - mit acht neuen Folgen der von David Fincher produzierten Anthologie-Reihe.
Von Peter Osteried

Love, Death + Robots 3: Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Github, Bill Gates, EEG-Umlage: Bill Gates hält nichts von Kryptogeld
    Github, Bill Gates, EEG-Umlage
    Bill Gates hält nichts von Kryptogeld

    Sonst noch was? Was am 20. Mai 2022 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Fernsehen: Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung
    Fernsehen
    Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung

    Satelliten-Fernsehen ist die beste Möglichkeit, sich eine private Film- und Seriendatenbank aufzubauen. Wir zeigen, welche Technik gebraucht und wie sie eingerichtet wird.
    Eine Anleitung von Mathias Küfner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /