Abo
  • Services:

IBM mit stark beschleunigten Storage Servern

IBM ESS 800 mit Einzelkapazitäten von 18,2 und 36,4 GByte

IBM hat eine mit dem Codenamen Shark bezeichnete neue Generation seines Enterprise Storage Server [ESS] mit Power3-Kupferchips angekündigt. Zunächst wird es zwei verschiedene Modelle geben, die Datenübertragungsgeschwindigkeiten von bis zu zwei GBit pro Sekunde ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das IBM ESS 800 ist in verschiedenen Laufwerksbestückungen zu bestellen - auch mit den extrem schnellen 15.000-U/min-Platten mit Einzelkapazitäten von 18,2 und 36,4 GByte. Standardmäßig sind 72,8-GByte-Laufwerke verbaut. Der Enterprise Storage Server kann auch in einer stark beschleunigten Turbo-Variante mit einem 64 GByte großen internen Cachespeicher geliefert werden, der zudem als RAID-(Redundant-Array-of-Independent-Disk-)Level-10-System arbeiten kann.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Global Sales GmbH, Aschheim
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin

Das ESS ist zum Anschluss an SANs mit 2-GBit/s-Host-Adaptern gerüstet, die Fibre Channel und FICON (shortwave oder longwave) unterstützen. Zudem ist man gegenüber den erst im letzten Jahr vorgestellten 1-GBit/s-Adaptern abwärtskompatibel.

In den Systemen wird die IBM eLiza Software geliefert, die vor allem den Wartungsaufwand von IT-Systemen minimieren soll. Eventuelle Upgrades werden durch Capacity Upgrade on Demand und dynamische Installation unterstützt. Das IBM ESS kann mit Windows NT, Unix, Novell NetWare und der gesamten IBM eServer Familie über eine Vielzahl von Schnittstellen wie Fibre Channel Ultra SCSI und ESCON kommunizieren.

Das Enterprise-Storage-Server-Modell 800 soll ab dem 16. August verfügbar sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,48€
  2. 31,99€
  3. 33,99€
  4. 14,02€

Folgen Sie uns
       


Motorola One angesehen (Ifa 2018)

Lenovo hat auf der Elektronikfachmesse Ifa 2018 sein neues Android-Smartphone Motorola One vorgestellt.

Motorola One angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  2. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos
  3. Videostreaming Neues Sky Ticket für Android und iOS verspätet sich

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /