Abo
  • Services:

Spieletest: Arx Fatalis - 3D-Rollenspiel für Dungeon-Fans

Inoffizieller Ultima-Underworld-Nachfolger

Für diejenigen, die gerne durch unterirdische Höhlen, Katakomben und Städte reisen, um dort Rätsel zu lösen und Abenteuer zu erleben, bietet JoWooD seit kurzem das 3D-Rollenspiel "Arx Fatalis" für Windows-PCs an. Eine gewisse Ähnlichkeit zu Ultima Underworld kommt dabei nicht von ungefähr, denn ein Teil der Arx-Fatalis-Programmierer von Arkane Studios stammt vom nicht mehr existierenden Spieleentwicklungsstudio Looking Glass Technologies.

Artikel veröffentlicht am ,

Arx Fatalis
Arx Fatalis
In Arx Fatalis gilt es, die Rolle eines unfreiwilligen Helden zu übernehmen, der ohne Erinnerung an sich selbst in einem Goblin-Gefängnis zu sich kommt. Im Laufe der Flucht aus selbigem erfährt man zwar nichts über den Protagonisten, dafür aber über die Welt von Arx Fatalis: Nachdem die Sonne verloschen war, zogen sich Menschen, Goblins, Rattenmenschen, Trolle und Zwerge gemeinsam unter die Oberfläche zurück. Arx Fatalis spielt in diesem "dunklen Zeitalter", in dem sich praktisch niemand mehr auf die Oberfläche traut und der fragile Friede zwischen den Völkern durch einen über Leichen gehenden Chaoskult bedroht ist, der die Weltherrschaft anstrebt. Dem Spieler obliegt es nun, die Pläne des Chaoskults zu durchkreuzen und das Gleichgewicht wieder herzustellen.

Die Charaktererschaffung ist nicht so komplex wie etwa bei Morrowind, was jedoch nicht unbedingt von Nachteil ist: Man verteilt einige Punkte auf die Attribute (Stärke, Geschicklichkeit, Mana etc.) und neun verschiedene Fertigkeiten, anschließend sucht man sich eines der zur Auswahl stehenden, nicht gerade hübschen Gesichter aus. Ein Beruf muss nicht gewählt werden. Hat man im Laufe des Spiels genügend Erfahrung gesammelt, so gilt es, weitere Punkte zu verteilen.

Screenshot #1
Screenshot #1
Die Steuerung des Charakters erfolgt per Maus und Tastatur. Dank Ich-Perspektive sieht man den Protagonisten nur komplett, wenn eine Zwischensequenz in Spielgrafik gezeigt wird. Es dauert etwas, bis man sich an die komplexe, aber auch etwas konfuse Steuerung gewöhnt hat. Wer Erfahrung in First-Person-Shootern gesammelt hat, wird deshalb schnell von der Möglichkeit Gebrauch machen, die Tastatur- und Maustastenbelegung seinen eigenen Vorlieben entsprechend zu verändern. Schon alleine, um die Kämpfe mit Angriffs- und Verteidigungsaktionen einfacher überstehen zu können. Kämpfe werden mit verschiedenen Waffen gegen diverse Gegner von der obligatorischen Riesenratte über Goblins bis hin zu diversen Untoten ausgetragen. Die Wahl der Waffe ist dabei mitunter wichtig: Vampire können nur mit Holzpflock endgültig ins Jenseits befördert werden.

Spieletest: Arx Fatalis - 3D-Rollenspiel für Dungeon-Fans 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)
  2. ab 119,99€
  3. (heute u. a. JBL BAR Studio für 99€ statt 137,90€ im Vergleich)
  4. (heute u. a. NZXT N7 Z370 Matte Black Mainboard für 237,90€ + Versand statt 272,90€ im...

 29. Nov 2004

Eisschutz: Fridd+Kaom Eisschuss: Aam+Fridd+Taar Eiswand: Aam+Fridd+Spacio Giftwand: Aam...

pipolino 01. Okt 2004

Habe Schwierikeiten Zauber zu Aktiviern könnte eine Schrittweise beschreibung gebrauchen...

CK (Golem.de) 22. Apr 2003

Hallo, das hier kam gerade per E-Mail rein, vielleicht interessiert es ja: "JoWooD hat...

Cybot 18. Jul 2002

endlich, Ultima Underworld 1 und 2 waren sowieso bisher die inovativsten und besten...

CK (Golem.de) 16. Jul 2002

Ich glaub der Lag unter einem Kissen. Im Jowood-Forum steht bestimmt was dazu. Gruss...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

    •  /