Abo
  • Services:

Spieletest: Arx Fatalis - 3D-Rollenspiel für Dungeon-Fans

Screenshot #2
Screenshot #2
Innerhalb und außerhalb des Kampfes ist zudem die Magie wichtig. Das Arx-Fatalis-Magiesystem basiert - wie schon Ultima Underworld - auf Runen, von denen 20 verschiedene gesammelt werden müssen, um damit insgesamt 50 Zauber bewirken zu können. Dabei gilt es je nach Zauber, die Muster der Runen mit dem Mauszeiger in der richtigen Reihenfolge zu zeichnen und bei Erfolg mit funktionierendem Zauber belohnt zu werden. Dies erinnert an das Strategie-Spiel Black & White, das bereits mit einer Gestenerkennung im Magiesystem aufwartete. Ein paar Zauber können zudem im Gedächtnis behalten werden, sie müssen dann nur noch per Klick und nicht mehr per Zeichnen aktiviert werden.

Stellenmarkt
  1. AKDB, München, Nürnberg
  2. diva-e Digital Value Excellence GmbH, München

Abgesehen von den Kämpfen und magischen Aktionen gibt es in Arx Fatalis noch eine Menge mehr zu tun: Die sehr lineare Story entwickelt sich hauptsächlich durch das Erledigen von Aufgaben, die man durch Konversationen mit den anderen Bewohnern der Welt gestellt bekommt. Meist müssen dabei Rätsel gelöst werden, so müssen z.B. Gegenstände gefunden, Hebel aktiviert, Truhen geöffnet und Objekte miteinander kombiniert werden. Letzteres ermöglicht etwa das Instandsetzen von Maschinen, das Reparieren von Waffen, das Knacken von Türen mittels Dietrichen, aber auch das Zubereiten von Lebensmitteln. Essen und Trinken haben in Arx Fatalis eine wichtige Bedeutung - bekommt der unfreiwillige Held keine Nahrung, wirkt sich das eher schlecht aus, ist er hingegen gut genährt, werden Verletzungen schneller geheilt.

Wer sich nicht mit Kauf und Verkauf von Ausrüstungsgegenständen über Wasser hält, sondern sich als Spitzbube an anderer Leute Hab und Gut vergreift, muss auch in Arx Fatalis sehr vorsichtig vorgehen. So sollte man nur stehlen oder in Privatgemächer eindringen, wenn dabei niemand zusieht. Andernfalls werden die Wachen gerufen, die dann kurzen Prozess machen und das Leben des gespielten Charakters beenden. Selbst bei geglückter Flucht ist es dann allerdings vorbei mit der Gastfreundlichkeit, da man fortan als Feind gewertet wird.

Screenshot #3
Screenshot #3
Die Kommunikation und Reaktion der vom Spiel gesteuerten Figuren ist wirklich beeindruckend - geschwächte Gegner laufen weg, rufen um Hilfe und trommeln damit Verstärkung zusammen. Damit wird auch eine Gruppe schwächerer Gegner zu einer Herausforderung. Wenn die Gegner den schleichenden Helden vernehmen, etwa weil sie dessen Fußschritte oder klirrende Kettenrüstung hören, schauen sie erst mal nach dem Rechten. Schafft man es dann, sich versteckt zu halten, gehen sie wieder ihren Tätigkeiten nach und unterhalten sich miteinander. Auch durch Lauschen kann man so an die eine oder andere Information kommen - oder muss auch mal einen schlechten Goblin-Witz ertragen.

 Spieletest: Arx Fatalis - 3D-Rollenspiel für Dungeon-FansSpieletest: Arx Fatalis - 3D-Rollenspiel für Dungeon-Fans 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...

 29. Nov 2004

Eisschutz: Fridd+Kaom Eisschuss: Aam+Fridd+Taar Eiswand: Aam+Fridd+Spacio Giftwand: Aam...

pipolino 01. Okt 2004

Habe Schwierikeiten Zauber zu Aktiviern könnte eine Schrittweise beschreibung gebrauchen...

CK (Golem.de) 22. Apr 2003

Hallo, das hier kam gerade per E-Mail rein, vielleicht interessiert es ja: "JoWooD hat...

Cybot 18. Jul 2002

endlich, Ultima Underworld 1 und 2 waren sowieso bisher die inovativsten und besten...

CK (Golem.de) 16. Jul 2002

Ich glaub der Lag unter einem Kissen. Im Jowood-Forum steht bestimmt was dazu. Gruss...


Folgen Sie uns
       


Far Cry 5 - Fazit

Im Fazit zu Far Cry 5 zeigen wir dumme Gegner, schöne Grafik und erklären, wie Ubisoft erneut viel Potenzial verschenkt.

Far Cry 5 - Fazit Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /