Abo
  • Services:

Nokia 7650 mit integrierter Digitalkamera jetzt erhältlich

Dual-Band-Handy mit HSCSD, GPRS und Bluetooth

Das Nokia 7650 mit integrierter Digitalkamera, Farb-Display und Symbian als Betriebssystem soll laut Herstellerangaben in Deutschland ab sofort in den Regalen stehen. Um geschossene Fotos versenden zu können, beherrscht das Handy den SMS-Nachfolger MMS, womit sich auch Sound-Informationen versenden und empfangen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia 7650
Nokia 7650
Das Nokia 7650 zeigt die Informationen auf einem 176 x 208 Pixel großen LCD mit 4.096 Farben, um etwa die mit der intergrierten Digitalkamera aufgenommenen Bilder betrachten zu können. Außerdem fungiert der Bildschirm als Sucher für die eingebaute Kamera, die Bilder in VGA-Auflösung speichert. Der Einsatz von Symbian als Betriebssystem sowie MIDP Java erlaubt unter anderem, das Gerät leicht um Software zu erweitern, verspricht Nokia. Ferner soll das Handy eine verbesserte Bedienoberfläche besitzen und durch eine Art Joystick leichter steuerbar sein.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Das Dual-Band-Handy arbeitet in den GSM-Netzen 900 MHz sowie 1.800 MHz und beherrscht mit GPRS, HSCSD und Bluetooth die geläufigen Kommunikations-Standards. Neben einem WAP-Browser gehört auch ein E-Mail-Client mit IMAP-Funktion zum Lieferumfang des Geräts. Das Adressbuch fasst bis zu 500 Einträge mit maximal fünf Nummern und vier Textfeldern. Über eine Sprachwahl lassen sich maximal 25 Telefonnummern aus dem Adressbuch wählen, was bei Nutzung der integrierten Freisprechfunktion hilft.

Die Laufzeiten des Lithium-Ionen-Akkus gibt Nokia nur ungenau an: So soll er eine Sprechzeit von 2 bis 4 Stunden liefern und 100 bis 150 Stunden im Empfangsmodus verharren. Den Speicher von 4 MByte teilen sich der Bildbereich, die Adressdaten, Termine und Mitteilungen dynamisch je nach Bedarf. Eine feste Angabe, wie viele Fotos, Termine oder Adressen das Telefon speichern kann, gibt es daher nicht.

Das Nokia 7650 soll ab sofort zum Preis von 699,- Euro ohne Mobilfunkvertrag erhältlich sein. Damit liegt der Preis rund 150,- Euro über dem, was Nokia bei der Produktankündigung im November 2001 genannt hatte. Ein Software Development Kit für das Nokia 7650 steht im Nokia-Forum zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 34,99€
  2. 2,99€
  3. 13,49€
  4. 5,99€

Dreyer437 13. Mär 2003

Ich habe das händy man sollte wikilich aufpassen weil es ist in der tat sehr kratzer...

34578 15. Dez 2002

So einen Scheiß!!!! habe Ich bis jetzt noch nie gelesen wie hier.

Andreas 30. Nov 2002

Habe im Dz ein 7650 gesehen und wollte es mir kaufen, da bei dem ausgestellten Exemplar...

Andreas 30. Nov 2002

Habe im Dz ein 7650 gesehen und wollte es mir kaufen, da bei dem ausgestellten Exemplar...

Timo 09. Nov 2002

hey hu! hatte erst ein motorola, dann das nokia 5110, 3210, 3310, 6210 und nun das...


Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

    •  /