Abo
  • Services:

Heinrich-Hertz-Institut und Fraunhofer Gesellschaft vereint

Bundesforschungsministerin Bulmahn: "IT-Forschung wird erheblich verbessert"

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und das Land Berlin haben sich auf die Integration des Heinrich-Hertz-Instituts (HHI) in die Fraunhofer-Gesellschaft (FhG) geeinigt. Bundesforschungsministerin Edelgard Bulmahn bezeichnete die Vereinbarung als wesentlichen Schritt für die Verbesserung der IT-Forschung: "Die Bündelung der Kapazitäten beider Einrichtungen ermöglicht einen deutlich besseren Zugang zum Markt und damit zu Entwicklungsprojekten der Wirtschaft."

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Eingliederung des HHI in die FhG übernimmt der Bund eine höhere Verantwortung für das Institut. Bisher wurde der Etat des HHI von rund 15 Millionen Euro im Jahr 2002 als Teil der Leibniz-Gemeinschaft jeweils zur Hälfe von Bund und Ländern finanziert. Mit zusätzlichen Mitteln übernimmt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in drei Schritten 90 Prozent des HHI-Etats; der Rest wird von den Ländern getragen, womit der übliche FhG-Finanzschlüssel 90:10 erreicht wird.

Stellenmarkt
  1. Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe
  2. Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg

Die Zusammenführung entlastet damit die finanziell arg angeschlagene Hauptstadt. Ob die Zusammenführung Arbeitsplätze kosten wird, wurde seitens BMBF nicht verkündet. Ministerin Bulmahn betonte allerdings, dass die Zusammenführung von HHI und FhG die Voraussetzungen für neue Arbeitsplätze schaffen werde. Der um das HHI erweiterte Verbund Mikroelektronik der FhG werde künftig rund 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben. Der Verbund verfügt über einen Etat von rund 150 Millionen Euro, heißt es in einer Pressemitteilung vom BMBF.

Das HHI und die FhG besitzen Ministerin Bulmahn zufolge eine hohe Kompetenz in der Grundlagenforschung: Die Forschungsschwerpunkte des HHI, Glasfasernetze, elektronische Bildtechnik und Breitband-Mobilkommunikation ergänzen die angewandten Forschungsarbeiten der FhG in den Bereichen Multimedia, Telekommunikation, Schaltungsentwicklung sowie Systemintegration.

Im April 2001 wurde bereits die GMD - Forschungszentrum Informationstechnik GmbH (GMD) in die Fraunhofer Gesellschaft integriert und damit deren Forschung für Informations- und Kommunikationstechnik (IuK) gestärkt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen
  2. jetzt bei Apple.de bestellbar
  3. und Vive Pro vorbestellbar

Chris 16. Jul 2002

sonst noch irgendwelche Probleme ?

Joacher 16. Jul 2002

Na gut, hab vielleicht etwas zu sehr "draufgeknüppelt". Aber dieser Faux Pas durfte...

CK (Golem.de) 15. Jul 2002

Nana, das ist wohl eine etwas drastische Schlussfolgerung. Mir ist sehr wohl bewußt wer...

Joacher 13. Jul 2002

Der Knabe Heinrich hiess mit Nachnamen Hertz. Nach ihm sind bekanntermassen (?) auch die...


Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

    •  /