• IT-Karriere:
  • Services:

Erneut Sicherheitsloch im Internet Explorer

Sicherheitsleck erlaubt das Lesen von Dateien und Starten von Programmen

Der Däne Thor Larholm entdeckte eine Sicherheitslücke im Internet Explorer, worüber Angreifer Kontrolle über das betreffende System erlangen können. So lassen sich darüber beliebige Dateien und Cookies auf dem betreffenden System von einem Angreifer einsehen. Aber auch das Ausführen beliebiger Programme ist so möglich.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Sicherheitsleck im Internet Explorer erlaubt es, dass etwa JavaScript-Befehle auf die Inhalte einer anderen gleichzeitig geöffneten Webseite zugreifen können, die nicht vom selben Server stammt. Eigentlich soll der so genannte "Cross Domain Security Check" genau dies verhindern.

Stellenmarkt
  1. nexnet GmbH, Berlin
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Getestet wurde das Ganze mit dem Internet Explorer in den Versionen 5.5 und 6.0. Ob auch ältere Fassungen des Microsoft-Browsers betroffen sind, ist unklar, weil das nicht überprüft wurde. Nach eigenen Aussagen hat Thor Larholm Microsoft vor zwei Wochen über das Problem informiert, ohne dass der Hersteller bislang einen Patch bereitgestellt hat.

Derzeit kann man sich nur dagegen schützen, indem man das Scripting von ActiveX-Controls abschaltet, was von Sicherheitsexperten ohnehin empfohlen wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...

Cassiel 16. Jul 2002

Das mit den Aussetzern kann ich nicht nachvollziehen - benutze den Drachen sowohl in der...

Thijs MEtsch 15. Jul 2002

also die paar euro fuer ne student-license waren noch drin fuer opera. und bei mir läuft...

Duckman 15. Jul 2002

Hmmmm, also ich habe hier beide in Gebrauch, also den Drachen (1.0) und die Oper (6.04...

Cassiel 15. Jul 2002

Na ja ... Opera ... also wenn ich schon surfe, dann nehme ich doch lieber den Drachen...

Ruppi 12. Jul 2002

...oder man Opera benutzt, wenn man den Seiten nicht trauen mag. Da kann mann bequem mit...


Folgen Sie uns
       


55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test

Mit 120 Hz, 4K-Auflösung und 55-Zoll-Panel ist der AW5520qf ein riesiger Gaming-Monitor. Darauf macht es besonders Spaß, Monster in Borderlands 3 zu besiegen. Wäre da nicht die ziemlich niedrige Ausleuchtung.

55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test Video aufrufen
Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

    •  /