Abo
  • Services:

Network Associates: Nettogewinn bei 21,2 Millionen Dollar

21 Prozent Umsatzplus im Vergleich zum Vorjahr

Network Associates hat heute die Ergebnisse des zweiten Geschäftsquartals, das am 30. Juni 2002 endete, bekannt gegeben: Der Nettoumsatz im zweiten Quartal beträgt 233 Millionen US-Dollar, das entspricht einem Umsatzplus von 21 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal.

Artikel veröffentlicht am ,

Ohne McAfee.com liegt der Nettoumsatz bei 212,3 Millionen US-Dollar. Das Unternehmen erzielte einen Nettogewinn gemäß konsolidiertem Abschluss von 21,2 Millionen US-Dollar bzw. 12 US-Cent pro Aktie. Ohne McAfee.com beläuft sich der Nettogewinn in Q2 auf 20,5 Millionen US-Dollar oder 12 US-Cent pro Aktie. Der positive Cash-Flow aus laufender Geschäftstätigkeit beträgt 35 Millionen US-Dollar. Damit erhöht sich das kurzfristige Vermögen des Unternehmens (Zahlungsmittel und Wertpapiere) auf 1,1 Milliarden US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. brandung GmbH & Co. KG, Köln-Ehrenfeld
  2. Hartmann-exact KG, Schorndorf

"Network Associates hatte im zweiten Quartal eine sehr starke Performance", erläuterte George Samenuk, CEO von Network Associates. "In den letzten 18 Monaten haben wir verstärkt die Anforderungen und Bedürfnisse unserer Kunden und des Marktes berücksichtigt. Diesen Weg werden wir konsequent fortsetzen. Unsere weitere Strategie sieht vor, unsere bestehende Produktfamilie weiterzuentwickeln und zu optimieren und neue, innovative Sicherheits- und Netzwerktechnologien zu entwickeln, die die Ansprüche unserer Kunden voll erfüllen."

Im dritten Quartal erwartet Network Associates einen Nettoumsatz zwischen 205 und 215 Millionen US-Dollar (ohne McAfee.com). Der zu erwartende Nettogewinn - ohne McAfee.com - wird auf 11 bis 13 US-Cent pro Aktie geschätzt. Für das gesamte Geschäftsjahr 2002 wird, ohne McAfee.com, ein Nettoumsatz auf dem unteren Niveau der bisherigen Vorhersagen erwartet. Das Unternehmen wiederholte seine Gewinnerwartung von 50 bis 55 US-Cent pro Aktie, ohne Berücksichtigung von McAfee.com. In diesen Zahlen sind finanzielle Aufwendungen des Unternehmens für Tilgungen, Amortisationskosten, Ausgleichszahlungen für Mitarbeiteraktien sowie einmalige Kosten nicht enthalten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,82€
  2. 299€
  3. 499€ + Versand
  4. (-80%) 3,99€

Folgen Sie uns
       


God of War (2018) - Fazit

Viele langjährige Fans von Kratos dürften beim neuen God of War erst mal vom Glauben abfallen. Der Neue hat aber auf eigenständige Art ebenfalls das Zeug zum Kulthelden.

God of War (2018) - Fazit Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
    Ancestors Legacy angespielt
    Mittelalter für Echtzeit-Strategen

    Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

    1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

    Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
    Datenschutz
    Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

    Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Datenskandal Bundesregierung erwägt strenge Facebook-Regulierung
    2. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
    3. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen

      •  /