Abo
  • Services:

Spieletest: Stitch Experiment 626 - Plattformsuche nach DNS

Neues Action-Spiel für die PS2

Kein Disney-Film kommt ohne Videospielumsetzung aus, und so gibt es auch zum derzeit in den Kinos laufenden Lilo & Stitch wieder einen Action-Titel für die PlayStation 2. In "Stitch: Experiment 626" darf man dabei mehr oder weniger die Vorgeschichte zum Film nachspielen.

Artikel veröffentlicht am ,

In einer weit entfernten Galaxie wird Stitch (alias Experiment 626) vom bösen Genie Jumba Jookiba als Massenverärgerungswaffe geschaffen. Stitch hat aber andere Sachen im Kopf und flieht. Bevor er aber - wie im Film erzählt - die Hawaiianerin Lilo trifft, gilt es im Kosmos herumzureisen und DNS einzusammeln - für die dubiosen Experimente seines Schöpfers.

Stellenmarkt
  1. Techem Energy Services GmbH, Bielefeld, Eschborn
  2. Software AG, Darmstadt

Screenshot #1
Screenshot #1
Spielerisch umgesetzt ist das Ganze als relativ simples Jump&Run, in dem man sich durch zahlreiche Level ballert und über diverse Plattformen hüpft. Das klingt nicht nur unspektakulär, sondern spielt sich auch so. Einerseits finden so auch Kinder schnell ins Spiel, andererseits sorgen aber die nur seltenen spielerischen Überraschungen nicht gerade für eine dauerhaft anhaltende Motivation.

Screenshot #2
Screenshot #2
Zumindest gibt es kaum unfaire Stellen im Spiel, das Ganze eignet sich auch gut für ein bisschen Action zwischendurch - ohne besonders viel Tiefgang, dafür aber mit für kurze Zeit durchaus vorhandenem Unterhaltungswert. Die Präsentation ist dabei, wie man es schon von anderen Titeln zu Disney-Filmen kennt, solide, aber nicht gerade atemberaubend. Die Hintergründe sind teils zu statisch, dafür sind allerdings die verschiedenen feindlichen Monster oft sehr amüsant anzuschauen.

Fazit:
Allzu viele Worte kann man über "Stitch: Experiment 626" nicht verlieren, denn mehr als zwar gut spielbare, insgesamt aber nicht sonderlich spektakuläre Jump&Run-Kost hat der Titel nicht zu bieten. Angesichts solcher Action-Perlen wie Jak & Daxter kann für den Titel also nicht wirklich eine Kaufempfehlung ausgesprochen werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 50% auf über 250 digitale Xbox-Spiele sparen
  2. (u. a. Forza Motorsport 7 34,99€, Ark: Survival Evolved 23,99€, Mittelerde: Schatten des...
  3. 219€ (Vergleichspreis 251€)

Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /