Abo
  • Services:

"Die Sims" bekommen Haustiere

Neues Add-On für September angekündigt

Das Computerspiel "Die Sims" erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit, so dass Electronic Arts jetzt bereits das fünfte Add-On für den Titel angekündigt hat. Diesmal geht es hauptsächlich um Hunde, Katzen, Vögel und alle anderen noch erdenklichen Varianten von Haustieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Dementsprechend kann man in Zoohandlungen neue tierische Freunde erstehen und diese dann in speziellen Parkanlagen ausführen und die Gegend erkunden lassen. Auch spezielle Cafés für die zwei- oder mehrbeinigen Freunde sollen das Spiel bereichern. Wer über ein besonders schönes Hündchen verfügt, kann dieses dann auch von Spezialisten trainieren lassen und damit an Wettbewerben teilnehmen.

Wie gewohnt, verspricht Electronic Arts auch diesmal wieder eine Reihe neuer Objekte und Interaktionsmöglichkeiten. Das Add-On mit dem Titel "Sims Unleashed" soll in den USA im September dieses Jahres erscheinen. Der Veröffentlichungstermin für Deutschland ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€
  2. für 1.124€ statt 1.319€
  3. und zusätzlich eine Prämie erhalten (u. a. Amazon-Gutschein, 30€ Barprämie oder Scythe Mugen 5...

cmi 19. Aug 2002

yep. spaß machts, das muß man anerkennen. wenn es auch etwas bedenklich ist, daß nur...

Sucker 11. Jul 2002

naja, ich denke so langsam reichts mit den add-ons...soll ich das jetzt bloss kaufen...

Torsten 11. Jul 2002

Hae? wie bist du denn drauf ???? Nein ich geben keine 20 Euro im Monat für SMS aus...

Mario 11. Jul 2002

Das spielen doch die gleichen Leute, die 20Euro und mehr im Monat für SMS verplempern...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /