"Die Sims" bekommen Haustiere

Neues Add-On für September angekündigt

Das Computerspiel "Die Sims" erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit, so dass Electronic Arts jetzt bereits das fünfte Add-On für den Titel angekündigt hat. Diesmal geht es hauptsächlich um Hunde, Katzen, Vögel und alle anderen noch erdenklichen Varianten von Haustieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Dementsprechend kann man in Zoohandlungen neue tierische Freunde erstehen und diese dann in speziellen Parkanlagen ausführen und die Gegend erkunden lassen. Auch spezielle Cafés für die zwei- oder mehrbeinigen Freunde sollen das Spiel bereichern. Wer über ein besonders schönes Hündchen verfügt, kann dieses dann auch von Spezialisten trainieren lassen und damit an Wettbewerben teilnehmen.

Wie gewohnt, verspricht Electronic Arts auch diesmal wieder eine Reihe neuer Objekte und Interaktionsmöglichkeiten. Das Add-On mit dem Titel "Sims Unleashed" soll in den USA im September dieses Jahres erscheinen. Der Veröffentlichungstermin für Deutschland ist noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


cmi 19. Aug 2002

yep. spaß machts, das muß man anerkennen. wenn es auch etwas bedenklich ist, daß nur...

Sucker 11. Jul 2002

naja, ich denke so langsam reichts mit den add-ons...soll ich das jetzt bloss kaufen...

Torsten 11. Jul 2002

Hae? wie bist du denn drauf ???? Nein ich geben keine 20 Euro im Monat für SMS aus...

Mario 11. Jul 2002

Das spielen doch die gleichen Leute, die 20Euro und mehr im Monat für SMS verplempern...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ebay-Kleinanzeigen
Im Chat mit den Phishing-Betrügern

Wenn man bestimmte Anzeigen in Kleinanzeigenportalen aufgibt, hat man sofort einen Betrüger an der Backe. Die Polizei kann kaum etwas dagegen tun.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Ebay-Kleinanzeigen: Im Chat mit den Phishing-Betrügern
Artikel
  1. Tesla, Huawei, ICANN: Tesla-Unfall mit drei Toten wird untersucht
    Tesla, Huawei, ICANN
    Tesla-Unfall mit drei Toten wird untersucht

    Sonst noch was? Was am 19. Mai 2022 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Polizei: Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird
    Polizei
    Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird

    Der Straftatbestand Kinderpornografie umfasst auch Sexting unter Jugendlichen und betrifft ganze Schülerchats. Offenbar wissen viele gar nicht, wann sie strafbar handeln.

  3. Lieferdrohnen: Wingcopter erhält Großauftrag für Afrika
    Lieferdrohnen
    Wingcopter erhält Großauftrag für Afrika

    Nach einem Großauftrag für Wingcopter aus den USA folgt nun der bisher größte kommerzielle Einsatz von Lieferdrohnen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /