Teil der Anno-1503-Entwickler gründet neues Studio

Unternehmen besteht derzeit aus zwölf Mitarbeitern

Ehemalige Mitarbeiter der internen Entwicklungsabteilung von Sunflowers haben die Gründung eines neuen Studios bekannt gegeben. Sunflowers hatte die interne Entwicklungsabteilung im April dieses Jahres aufgelöst.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Unternehmen, derzeit bestehend aus zwölf Mitarbeitern, beabsichtigt neben der Umsetzung von Projekten im Casual Games Segment die Realisierung eines "neuartigen" Vollpreistitels. Das Studio plant, noch in diesem Jahr einen Publishing-Vertrag für das Vollpreisprodukt abzuschließen.

Stellenmarkt
  1. SAP-Berater Modul- und Projektbetreuung (90% Homeoffice möglich) (m/w/d)
    Hays AG, Ravensburg, Isny
  2. Mitarbeiter IT Support (m/w/d)
    ALDI SÜD, Aichtal
Detailsuche

Stephan Winter, Mitgründer des neuen Teams: "Als professionelles und eingespieltes Team ist es unser Ziel, auch weiterhin qualitativ hochwertige Unterhaltungssoftware zu entwickeln. Mit unserer Begeisterung für Spiele, Ideenreichtum und riesigem Spaß an neuartigen Konzepten können wir in Zukunft viel bewegen. Wir werden die Entwicklungskapazitäten stetig ausbauen, in den kommenden Monaten insbesondere die Fachbereiche Grafik und Programmierung."

Mitarbeiter des neugegründeten Unternehmens waren unter anderem an der Entwicklung der Sunflowers-Produkte "TechnoMage" und "ANNO 1503" beteiligt. ANNO 1503 würde allerdings hauptsächlich vom österreichischen Programmierteam Max Design entwickelt. Sunflowers ehemalige Entwicklungsabteilung hat externe Entwicklerteams konzeptionell beraten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ebay-Kleinanzeigen
Im Chat mit den Phishing-Betrügern

Wenn man bestimmte Anzeigen in Kleinanzeigenportalen aufgibt, hat man sofort einen Betrüger an der Backe. Die Polizei kann kaum etwas dagegen tun.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Ebay-Kleinanzeigen: Im Chat mit den Phishing-Betrügern
Artikel
  1. Lieferdrohnen: Wingcopter erhält Großauftrag für Afrika
    Lieferdrohnen
    Wingcopter erhält Großauftrag für Afrika

    Nach einem Großauftrag für Wingcopter aus den USA folgt nun der bisher größte kommerzielle Einsatz von Lieferdrohnen.

  2. Polizei: Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird
    Polizei
    Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird

    Der Straftatbestand Kinderpornografie umfasst auch Sexting unter Jugendlichen und betrifft ganze Schülerchats. Offenbar wissen viele gar nicht, wann sie strafbar handeln.

  3. Kitty Lixo: Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten
    Kitty Lixo
    Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten

    Laut einer Sexdarstellerin muss man nur die richtigen Leute bei Facebook sehr intim kennen, um seinen Instagram-Account immer wieder zurückzubekommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /