Abo
  • Services:

Teil der Anno-1503-Entwickler gründet neues Studio

Unternehmen besteht derzeit aus zwölf Mitarbeitern

Ehemalige Mitarbeiter der internen Entwicklungsabteilung von Sunflowers haben die Gründung eines neuen Studios bekannt gegeben. Sunflowers hatte die interne Entwicklungsabteilung im April dieses Jahres aufgelöst.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Unternehmen, derzeit bestehend aus zwölf Mitarbeitern, beabsichtigt neben der Umsetzung von Projekten im Casual Games Segment die Realisierung eines "neuartigen" Vollpreistitels. Das Studio plant, noch in diesem Jahr einen Publishing-Vertrag für das Vollpreisprodukt abzuschließen.

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund, Walldorf, Oberviechtach
  2. Laetus GmbH, Bensheim

Stephan Winter, Mitgründer des neuen Teams: "Als professionelles und eingespieltes Team ist es unser Ziel, auch weiterhin qualitativ hochwertige Unterhaltungssoftware zu entwickeln. Mit unserer Begeisterung für Spiele, Ideenreichtum und riesigem Spaß an neuartigen Konzepten können wir in Zukunft viel bewegen. Wir werden die Entwicklungskapazitäten stetig ausbauen, in den kommenden Monaten insbesondere die Fachbereiche Grafik und Programmierung."

Mitarbeiter des neugegründeten Unternehmens waren unter anderem an der Entwicklung der Sunflowers-Produkte "TechnoMage" und "ANNO 1503" beteiligt. ANNO 1503 würde allerdings hauptsächlich vom österreichischen Programmierteam Max Design entwickelt. Sunflowers ehemalige Entwicklungsabteilung hat externe Entwicklerteams konzeptionell beraten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit

Corsairs K70 RGB Mk. 2 ist seit kurzem mit Cherrys neuen Low-Profile-Switches erhältlich - in einer exklusiven Version mit nur 1 mm kurzen Auslöseweg. Wir haben die Tastatur mit der Vulcan von Roccat verglichen, die mit selbst entwickelten Titan-Switches bestückt ist.

Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /