Abo
  • Services:

VIA liefert DDR400-Mainboards für Pentium-4-Prozessoren

Unterstützt 533 MHz Systembus, DDR400-SDRAM und AGP 8X

VIA Technologies hat mit dem "VIA P4PB 400" ein neues Pentium-4-Mainboard angekündigt, in dem erstmals der ebenfalls neue "VIA Apollo P4X400"-Chipsatz zum Einsatz kommt. Das P4PB 400 verfügt über einen 400/533-MHz-Systembus (100/133 MHz quad-pumped Bus) sowie Unterstützung für DDR333-/DDR400-SDRAM und AGP-8X-Grafikkarten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Kombination des schnellen Systembusses, des Speichers und der AGP-8X-Schnittstelle (Grafikbandbreite von ca. 2.100 MByte/s) soll laut VIA Flaschenhälse beseitigen und somit die neuen Pentium-4-Prozessoren nicht ausbremsen. Neben PCI-Schnittstellen stehen auch USB 2.0/1.1 und Firewire-Anschlüsse zur Erweiterung zur Verfügung. Weiterhin werden ein IDE-ATA/133-Controller, ein 10/100-Mbps-Ethernet- (VIA Rhine III VT6105M) und ein Smart-Card-Anschluss geboten. Dank VIAs VT1616 Audio-Codec bietet das Board 5.1-Kanal-Raumklang - eine S/PDIF-Slotblende für digitalen Signaltransfer wird mitgeliefert.

Das VIA P4PB 400 ist in zwei Ausführungen erhältlich: Das Topmodell, das P4PB 400-FL, unterstützt alle oben genannten Funktionen. Die abgespeckte Version, das P4PB 400-L, bietet die genannten Funktionen mit Ausnahme der Firewire-Schnittstellen. Beiden ATX-Boards liegt u.a. Software zur Diagnose, zum BIOS-Update und zum Übertakten bei. Laut VIA werden sowohl das P4PB 400-FL als auch das P4PB 400-L bereits an den Handel ausgeliefert, Preise nannte das Unternehmen wie üblich nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /