Abo
  • Services:

VA Software mit neuem CEO

Gründer Larry M. Augustin tritt ab

Nachdem Larry M. Augustin, der Gründer des Linuxdienstleisters VA Software, von seinem Posten als CEO des Unternehmens zurückgetreten ist, soll nun Ali Jenab (39) seine Position einnehmen. Augustin bleibt Vorsitzender des Verwaltungsrates.

Artikel veröffentlicht am ,

VA Software stellt die Softwareentwicklungs-Austauschplattform SourceForge zur Verfügung, mit der Hunderte von Open-Source-Projekten verwaltet werden. Jenab kam im Herbst 2000 zu VA Software und war seit Februar 2001 President und COO (Chief Operating Officer). Zuvor arbeitete Jenab 17 Jahre bei dem IT-Service-Anbieter Amdahl, der von Fujitsu übernommen wurde.

Jenab nahm eine wichtige Rolle in der Reorganisation von VA Software weg vom Linux Hardwareanbieter hin zum Softwaredienstleiter ein. VA Software benannte außerdem David Appelbaum als Senior Vice President of Marketing.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 53,99€
  3. 3,99€
  4. (-50%) 29,99€

Folgen Sie uns
       


Huawei P20 Pro - Hands on

Huaweis neues Smartphone P20 Pro kommt mit drei Hauptkameras und einer Reihe von KI-Funktionen. Wir haben uns das Gerät in einem ersten Hands on angeschaut.

Huawei P20 Pro - Hands on Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Physik: Maserlicht aus Diamant
    Physik
    Maserlicht aus Diamant

    Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
    Von Dirk Eidemüller

    1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
    2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
    3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

    BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
    BeA
    Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

    Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
    Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

    1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
    2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
    3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

      •  /