Abo
  • Services:

Yahoo übertrifft Erwartungen

Bezahldienste sorgen für Umsatzsteigerungen

Der US-Konzern Yahoo konnte im zweiten Bilanzquartal 2002, das am 30. Juni 2002 endete, einen Reingewinn von 21,4 Millionen US-Dollar (nach US-GAAP) verbuchen und damit etwas mehr verdienen, als die Analysten erwarteten. Auf die einzelne Aktie gerechnet ist dies ein Gewinn von 0,03 US-Dollar. Erwartet wurden nur 0,02 US-Dollar pro Anteilsschein.

Artikel veröffentlicht am ,

Im gleichen Quartal des Vorjahres musste Yahoo noch einen Verlust von 48,5 Millionen US-Dollar bzw. 0,09 US-Dollar pro Aktie ausweisen. Den Umsatz des gerade abgelaufenen Quartals bezifferte Yahoo mit 225,8 Millionen US-Dollar, im zweiten Quartal 2001 wurden nur 182,2 Millionen US-Dollar umgesetzt und damit 24 Prozent weniger als aktuell.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen

Das EBITDA (Earnings before Interest, Taxes, Depreciation, Amortization and Stock Compensation Expense) lag bei 36,1 Millionen US-Dollar, verglichen mit einem EBITDA-Verlust von 38 Millionen US-Dollar im Vorjahresquartal, das allerdings 45,5 Millionen US-Dollar Restrukturierungs- und Akquisitionskosten enthielt.

Im ersten Halbjahr 2002 wurden 418,5 Millionen US-Dollar umgesetzt und damit 15 Prozent mehr als in den ersten sechs Monaten des Vorjahres, in dem 362,4 Millionen US-Dollar bewegt wurden.

Zum guten Ergebnis trugen insbesondere die Eintragungsgebühren bei, mit denen alleine 74,1 Millionen US-Dollar und damit 109 Prozent mehr als im Vorjahresquartal umgesetzt wurden. Der Hauptteil davon wurde durch die Neuerwerbung HotJobs erzielt, aber auch die Bezahlpflicht bei der Singlebörse Yahoo! Personals und Eintragungs- und Listinggebühren bei anderen Yahoo Services trugen zu den Umsatzsteigerungen bei. Der Marketing- und Werbeumsatz ging im zweiten Quartal um vier Prozent auf 137,5 Millionen Dollar zurück.

Für die Zukunft will man bei Yahoo weitere Wege finden, um die Kundenbasis dazu zu bewegen, für weitere Dienste zu bezahlen bzw. höhere Margen zu erzielen. Für das dritte Quartal 2002 erwartet man Umsätze zwischen 225 und 250 Millionen US-Dollar und für das gesamte Jahr 2002 900 bis 940 Millionen US-Dollar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (nur für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /