Abo
  • Services:

Softimage senkt den Preis für Softimage 3D um die Hälfte

3D Software kostet ab sofort 1.800,- Euro

Die Avid-Tochter Softimage senkt den Preis für seine 3D-Animations- und Effektsoftware Softimage 3D 4.0 von 3.500,- Euro auf 1.800,- Euro. Damit wendet sich das Unternehmen sowohl an Multimedia-Profis als auch an interessierte Neueinsteiger.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Angaben des Herstellers verwenden zurzeit rund 100.000 Personen in aller Welt Softimage 3D, die das Programm beispielsweise für die Produktion von 3D-animierten Filmen, Werbespots und Videospielen einsetzen.

Mit der Preissenkung will Avid neue Kundenschichten ansprechen und die Kundenbasis verbreitern.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Matt V. 13. Jul 2002

Die Info habe ich von einem Dt. Distributor - der Gott sei Dank sehr ehrlich war - sonst...

Touch 12. Jul 2002

woher hast du denn das ?

Matt V. 12. Jul 2002

Der Grund für die Preissenkung ist viel simpler: Die Software wird nach V. 4.0 nicht mehr...

Tommy Malone 11. Jul 2002

Stimmt schon, bei Aliaswavefront hat man auch von den armen kleinen Studios gesprochen...

Tommy Malone 11. Jul 2002

Stimmt schon, bei Aliaswavefront hat man auch von den armen kleinen Studios gesprochen...


Folgen Sie uns
       


Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_ Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /