Spieletest: Circus Maximus - Ben Hur auf der Xbox

Wagenrennen in klassischem Ambiente

Da soll noch einer sagen, es gäbe keine unverbrauchten Rennspielkonzepte mehr: Während der Markt mit Rallye- oder Formel-1-Spielen förmlich überschwemmt wird, hat sich bisher kaum ein Entwickler an der Programmierung eines klassischen Wagenrennens im Ben-Hur-Stil versucht. Das von THQ für die Xbox veröffentlichte Circus Maximus schließt diese Lücke nun.

Artikel veröffentlicht am ,

Nachdem der Titel zunächst mit Vorschusslorbeeren überschüttet wurde, geriet der vor einigen Monaten erfolgte Verkaufsstart in den USA dank zahlreicher schlechter Rezensionen allerdings zu einem ziemlichen Desaster. Vor allem die Steuerung und die Grafik wurden dabei kritisiert, was zum Teil auch durchaus gerechtfertigt ist. So ist die Bedienung per Pad vor allem deshalb unglücklich gelöst, weil mehrere wichtige Aktionen (beschleunigen, angreifen, ducken) auf die vier beieinander liegenden Aktionstasten gelegt wurden und dementsprechend mit einem Finger zum Teil mehrere Tasten gleichzeitig gedrückt werden müssen.

Inhalt:
  1. Spieletest: Circus Maximus - Ben Hur auf der Xbox
  2. Spieletest: Circus Maximus - Ben Hur auf der Xbox

Screenshot #1
Screenshot #1
Auch grafisch nutzt der Titel die Fähigkeiten der Xbox nicht ansatzweise aus - sowohl in punkto Texturen als auch bei der recht niedrigen Framerate wäre sicherlich mehr möglich gewesen. Interessant sind die Rennstrecken aber nichtsdestotrotz. Egal, ob man jetzt vor Cäsar in der großen Arena seine Runden dreht oder die hintersten Winkel im Römischen Reich durchfährt, immer sind viele interessante Umgebungen, Hütten oder Passanten zu entdecken.

Screenshot #2
Screenshot #2
Natürlich steht das reine Rennen an sich nicht allein im Mittelpunkt des Interesses. Jeder der zu führenden Wagen verfügt über einen Kämpfer, der mit seinen Waffen versucht, die anderen mitfahrenden Gespanne zu Kleinholz zu verarbeiten. Infolgedessen ist man meist auch mehr mit den eigentlichen Kampfoptionen denn mit der Konzentration auf die Strecke beschäftigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Circus Maximus - Ben Hur auf der Xbox 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kitty Lixo
Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten

Laut einer Sexdarstellerin muss man nur die richtigen Leute bei Facebook sehr intim kennen, um seinen Instagram-Account immer wieder zurückzubekommen.

Kitty Lixo: Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten
Artikel
  1. Ebay-Kleinanzeigen: Im Chat mit den Phishing-Betrügern
    Ebay-Kleinanzeigen
    Im Chat mit den Phishing-Betrügern

    Wenn man bestimmte Anzeigen in Kleinanzeigenportalen aufgibt, hat man sofort einen Betrüger an der Backe. Die Polizei kann kaum etwas dagegen tun.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Musikstreaming: Audi bringt Apple Music ins Auto
    Musikstreaming
    Audi bringt Apple Music ins Auto

    Audi integriert den Streamingdienst Apple Music in das Infotainmentsystem seiner Fahrzeuge. Ein Smartphone-Kopplung ist nicht notwendig.

  3. Autos: Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein
    Autos
    Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein

    Mercedes definiert sich neu als Luxuskonzern. Das könnte auch das Ende für die Einsteiger-Modelle bedeuten, weil mit diesen kaum Geld zu verdienen ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /