Abo
  • Services:

Spieletest: Circus Maximus - Ben Hur auf der Xbox

Screenshot #3
Screenshot #3
Dabei stehen sowohl verschiedene Wagen als auch unterschiedliche Fahrer zur Verfügung, was sich im Spiel selber allerdings kaum bemerkbar macht. Bei der Wahl der Kämpfer sieht dies schon anders aus. Je nachdem welche Waffen zum Einsatz kommen, unterscheiden sich auch die möglichen Schäden an den Wagen. Dank einer anfangs durchaus amüsanten und optisch beeindruckenden, auf Dauer dann aber doch etwas nervenden Replay-Funktion bekommt man die zahlreichen Stürze und Unfälle immer noch einmal zu sehen.

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Steuern, München
  2. Hochland Natec GmbH, Heimenkirch

Screenshot #4
Screenshot #4
Stürze sind dabei übrigens auch ohne Feindeinwirkung möglich: Wer zu stark von der Strecke abkommt und im Geröll fährt, muss sich nicht wundern, wenn sich plötzlich ein Wagenrad verabschiedet oder die Pferde ins Straucheln geraten. Wer jedoch gute Rennergebnisse und zahlreiche zerstörte Feinde vorweisen kann, wird schon bald viel Geld verdienen und im großen Finale vor Cäsar antreten können.

Fazit:
Das Spielprinzip kann als innovativ bezeichnet werden, bei der praktischen Umsetzung wird leider gepatzt. Vor allem von der Steuerung und der Grafik hätte man zweifellos mehr erwartet. Interessant ist das Spiel trotzdem, schon allein auf Grund des interessanten Szenarios und der durchaus gelungenen Kombination aus Renn- und Kampfspiel. Es kann also nicht schaden, zumindest mal einen Blick zu riskieren.

 Spieletest: Circus Maximus - Ben Hur auf der Xbox
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 164,90€

Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /