Abo
  • Services:

Spieletest: Circus Maximus - Ben Hur auf der Xbox

Screenshot #3
Screenshot #3
Dabei stehen sowohl verschiedene Wagen als auch unterschiedliche Fahrer zur Verfügung, was sich im Spiel selber allerdings kaum bemerkbar macht. Bei der Wahl der Kämpfer sieht dies schon anders aus. Je nachdem welche Waffen zum Einsatz kommen, unterscheiden sich auch die möglichen Schäden an den Wagen. Dank einer anfangs durchaus amüsanten und optisch beeindruckenden, auf Dauer dann aber doch etwas nervenden Replay-Funktion bekommt man die zahlreichen Stürze und Unfälle immer noch einmal zu sehen.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Screenshot #4
Screenshot #4
Stürze sind dabei übrigens auch ohne Feindeinwirkung möglich: Wer zu stark von der Strecke abkommt und im Geröll fährt, muss sich nicht wundern, wenn sich plötzlich ein Wagenrad verabschiedet oder die Pferde ins Straucheln geraten. Wer jedoch gute Rennergebnisse und zahlreiche zerstörte Feinde vorweisen kann, wird schon bald viel Geld verdienen und im großen Finale vor Cäsar antreten können.

Fazit:
Das Spielprinzip kann als innovativ bezeichnet werden, bei der praktischen Umsetzung wird leider gepatzt. Vor allem von der Steuerung und der Grafik hätte man zweifellos mehr erwartet. Interessant ist das Spiel trotzdem, schon allein auf Grund des interessanten Szenarios und der durchaus gelungenen Kombination aus Renn- und Kampfspiel. Es kann also nicht schaden, zumindest mal einen Blick zu riskieren.

 Spieletest: Circus Maximus - Ben Hur auf der Xbox
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Chihiros Reise ins Zauberland - Studio Ghibli Blu-Ray Collection 12,97€)
  2. (heute u. a. Sharkoon TG4 RGB Gehäuse 47,99€, Kingston 480-GB-SSD 54,90€)

Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

    •  /