Abo
  • Services:

Toshiba: Notebook mit abnehmbarer Schnurlostastatur

Satellite 1955-S801 mit 16-Zoll-Display und 2,2 GHz Pentium 4

Toshiba hat mit dem Satellite 1955-S801 ein Notebook vorgestellt, dessen Tastatur vom Gehäuse abnehmbar und schnurlos weiterhin mit dem Gerät in Kontakt treten kann. Passend dazu gibt es noch eine schnurlose Maus.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Satellite 1955-S801 verfügt über ein 16 Zoll großes TFT-Display mit SXGA-Auflösung (1280 x 1040 Punkten), einen Desktop-Pentium-4-2,2-GHz-Prozessor und ist mit 512 MB RAM ausgerüstet. Ferner ist das Gerät mit einer 40-GByte-Festplatte und einem NVidia-GeForce4-440-Go-Grafikchip mit 32 MByte Speicher ausgestattet.

Toshiba Satellite 1955-S801
Toshiba Satellite 1955-S801
Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin


Als optisches Laufwerk fungiert ein DVD-ROM/CD-RW-Combolaufwerk. Bei den Schnittstellen gibt es dreimal USB 1.1, einen Firewireport sowie einen Ethernet- und Modemanschluss. Eine integrierte WLAN-Antenne sorgt für den schnurlosen Datenaustausch, wenn man die WLAN-Option dazu kauft. Der Infrarotport ist Standard. Die schnurlose Tastatur ist mit einem kleinen Akku versehen, der 120 Stunden schnurlosen Betrieb sicherstellen soll. Eingeklinkt ist das Keyboard innerhalb von vier Stunden wieder aufgeladen, verspricht Toshiba. Das Notebook selbst soll 2,5 Stunden ohne Netz auskommen.

In den USA kostet der Satellite 1955-S801 2.499,- US-Dollar. Europäische Verfügbarkeiten und Preise teilte der Hersteller noch nicht mit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 12,99€

Systemtester 12. Jul 2002

Vielen Dank für die Infos und Links, Andreas. Die PCMCIA-Karten sind mir schon klar...

AD (.golem.de) 12. Jul 2002

Es gibt mittlerweile einige USB 2.0 Adapter als PCMCIA Karte fuer Notebooks: http...

Systemtester 12. Jul 2002

Hallo, das ist ja alles schön und gut, technische Innovationen ohne Ende. ABER: Wann...

Oliver 10. Jul 2002

Stimmt, habe ich mir auf der Cebit angesehen, war klasse gewesen, bis 10 m Entfernung...

Grisu 10. Jul 2002

Hups, aeh, sorry, da hab ich gerade Siemens was unterstellt, was man nicht direkt sagen...


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /