Abo
  • IT-Karriere:

FileMaker Pro 6 mit XML-Unterstützung

Verbesserte Zusammenarbeit mit Digitalkameras unter MacOS X

FileMaker bringt die Datenbank-Software FileMaker Pro in der Version 6 auf den Markt, die besser mit Bildern umgehen kann und eine XML-Unterstützung bietet, um entsprechende Dokumente im- und exportieren zu können.

Artikel veröffentlicht am ,

FileMaker Pro 6 bietet nun die Möglichkeit, Bildmaterial direkt aus einem Ordner in die Datenbank zu importieren sowie unter MacOS X Bilder aus Digitalkameras einzulesen, was das Erstellen entsprechender Multimedia-Datenbanken vereinfachen soll. FileMaker Pro 6-Nutzer können Daten aus XML-fähigen Web-Applikationen herausfiltern, Rechnungsdaten aus QuickBooks importieren oder auf Unternehmensdatenbanken zugreifen, ohne ODBC-Drives nutzen zu müssen.

Stellenmarkt
  1. CLUNO GmbH, München
  2. Evangelische Bank eG, Kassel

FileMaker hat darüber hinaus den Bereich "XML Central" erweitert. Damit bietet der Hersteller Entwicklern und Anwendern zusätzliche Unterstützung bei Lösungen, die sich stärker auf Datenaustausch und Integration unterschiedlicher Applikationen ausrichten. Entwickler können dazu XSLT Stylesheets aus der FileMaker XSLT Library herunterladen und eigene Sheets zur Sammlung hinzufügen.

FileMaker Pro 6 wird zum Preis von 339,- Euro angeboten, das Upgrade soll 179,- Euro kosten. Die Software hat das gleiche Datenformat wie FileMaker Pro 5 und 5.5, wodurch FileMaker Pro 6-Lösungen auch unter FileMaker Server 5 und 5.5 laufen. Die aktuelle FileMaker Server-Software unterstützt FileMaker Pro 5, 5.5 und 6. Die "World Wide English Version" soll ab dem heutigen 9. Juli zu haben sein, die deutsche Version folgt im September.

FileMaker Pro 6 Unlimited ermöglicht es, Datenbanken im Web für eine uneingeschränkte Zahl von Web-Usern über ein Unternehmens-Intranet oder das Internet verfügbar zu machen. Die Version soll zum Preis von 1.229,- Euro ebenfalls ab heute in der englischen Version verfügbar sein. Das Upgrade für registrierte Anwender von FileMaker Pro 5 oder 5.5 Unlimited kostet kostet 599,-Euro. FileMaker Developer 6, mittels dessen professionelle FileMaker-Lösungen erstellt werden können, kommt im September 2002 für 639,- Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Wolfenstein: Youngblood, Days Gone, Metro Exodus, World War Z)
  3. 4,99€
  4. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, Space Huilk Tactics, Rainbow Six Siege)

Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G GA502 - Test

Sparsamer Sprinter mit dunklem Display: das Zephyrus G GA502 im Test.

Asus Zephyrus G GA502 - Test Video aufrufen
Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Faire IT: Die grüne Challenge
    Faire IT
    Die grüne Challenge

    Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
    Von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
    2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
    3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

    Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
    Probefahrt mit Mercedes EQC
    Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

    Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
    Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

    1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
    3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

      •  /