Abo
  • Services:

Forschung: Videospiele verringern Gehirnaktivität

Japanischer Professor untersucht Verhalten von Videospielern

Laut einem Bericht des Magazins Mainichi Interactive hat eine Untersuchung von Akio Mori, Professor am Nihon University's College of Humanities and Sciences, ergeben, dass längeres Videospielen unter anderem für Konzentrationsverlust sorge. Zudem würden versierte Spieler schneller aggressiv als Nichtspieler und gerieten zudem öfter in ernsthafte Probleme mit ihren Mitmenschen.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Akio Mori sei bei der Untersuchung von 240 Probanden im Alter von 6 bis 29 Jahren festzustellen gewesen, dass die Gehirnaktivität in den Regionen, die für die Steuerung der Emotionen und Kreativität zuständig sind, mit zunehmender Spieldauer abnahm. Dabei hätte es bei regelmäßigen Spielern in der Zeit, in der sie nicht in direktem Kontakt mit Videospielen waren, auch keine Verbesserung gegeben.

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen
  2. Leica Microsystems CMS GmbH, Mannheim

Die Folgen dieser verringerten Gehirnaktivität seien nicht nur Konzentrationsprobleme, sondern auch häufig Aggressionen und daraus resultierende Probleme mit den Mitmenschen und im gesellschaftlichen Miteinander.

Solange man seine Zeit mit Videospielen verbringe, würden nur die Nervenstränge für das Sehen und die Bewegungen benutzt, was für den Abfall der Gehirnaktivitäten verantwortlich sei. Dabei könne diese Abnahme der Gehirnaktivitäten nach einiger Zeit auch chronisch werden, so Mori weiter.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. für 147,99€ statt 259,94€
  2. bei Caseking kaufen
  3. bei Alternate kaufen
  4. und Far Cry 5 gratis erhalten

hagbard 13. Aug 2002

das hast du aber schön gesagt *schupf**ggg* hag

eliza 09. Aug 2002

Hallo nochmal nach so langer Zeit! Hm, das mit den Strichcodes auf der Packung stimmt...

raddadaist 25. Jul 2002

Eliza, hoffentlich fliegen wir mit unserer Konversation nicht raus hier! Wir sind ja...

eliza 23. Jul 2002

Hallo Radda! Danke für die Antwort, ich bin im Moment auch selten online, konnte mich...

ParaHawk 23. Jul 2002

Ach, hab schon wieder die Ironie-Tags vergessen. Das passiert mir immer wieder. ;) <> Na...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test

Das Galaxy S9 und das Galaxy S9+ sind Samsungs neue Oberklasse-Smartphones. Golem.de hat sich im Test besonders die neuen Kameras angeschaut, die eine variable Blende haben.

Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test Video aufrufen
Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  2. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler
  3. Aus dem Verlag Kamingespräch mit Entwicklerlegende Lord British angekündigt

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
  2. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  3. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen

Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


      •  /