Abo
  • Services:
Anzeige

Level 3 erhält 500 Millionen US-Dollar frisches Kapital

Longleaf Partners Funds, Berkshire Hathaway und Legg Mason investieren

Der Provider Level 3 Communications hat eine Vereinbarung unterzeichnet, nach der man einen Gesamtkapitalbetrag von 500 Millionen US-Dollar seiner 2012 fälligen mit 9 Prozent verzinsten nachgeordneten mittelfristigen Optionsanleihen an drei Investoren verkaufen will. Die Käufer sind Longleaf Partners Funds, Berkshire Hathaway sowie Legg Masons. Die Transaktion soll nun abgeschlossen werden.

Level 3 will den Erlös für allgemeine Unternehmenszwecke einsetzen. Dazu gehören angesichts der Konsolidierungsmöglichkeiten in der Branche potenzielle Akquisitionen, Investitionen und Betriebsmittel, so das Unternehmen selbstbewusst.

Anzeige

"Es ist bekannt, dass die Telekommunikations-Branche eine in dieser Form nicht vorhersehbare Krise durchlebt", erklärte James Q. Crowe, Chief Executive Officer (CEO) von Level 3. "Gleichzeitig bietet die laufende Marktbereinigung außergewöhnliche Chancen - ganze Telekommunikations-Unternehmen, ihre Netzwerk-Infrastruktur und ihre Kundenbasis werden auf dem Markt verfügbar. Wir sind in der glücklichen Lage, sowohl über die Kompetenz im Netzbetrieb als auch über ausreichende finanzielle Mittel zu verfügen; dies erlaubt uns, Chancen wahrzunehmen, die den Shareholder Value für unsere Aktionäre steigern."

Longleaf Partners Funds (Partners Fund und Small-Cap Fund) erwerben für 300 Millionen US-Dollar mittelfristige Optionsanleihen. Berkshire Hathaway und Legg Mason erwerben jeweils Anleihen im Wert von 100 Millionen US-Dollar. Die Anleihen werden in zehn Jahren fällig und sind mit 9 Prozent verzinst. Die Inhaber können sie jederzeit unter bestimmten Anpassungen zu einem Preis von 3,41 US-Dollar in Stammaktien umwandeln. Das Unternehmen hat die Möglichkeit, die Anleihen unter bestimmten Voraussetzungen und Umständen in Vorzugsaktien umzuwandeln. Die Optionsanleihen sind gegenüber allen anderen bestehenden finanziellen Verpflichtungen des Unternehmens als substanziell nachrangig eingestuft.

Zusätzlich haben alle drei Investoren angedeutet, weitere Investitionen in das Unternehmen in Betracht zu ziehen, obwohl weder Level 3 noch die Unternehmen zu weiteren Investitionen in der Zukunft verpflichtet sind. Pro forma wies das Unternehmen für die Transaktion zum 30. Juni über 1,5 Milliarden US-Dollar an bilanzierten Barmitteln und börsengängigen Wertpapieren aus.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  2. Automotive Safety Technologies GmbH, Weissach
  3. PBM Personal Business Machine AG, Köln
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39€
  2. (u. a. Gran Turismo Sport + Controller für 59,99€, und SanDisk Plus SSD 128 GB für 39€)
  3. 277€

Folgen Sie uns
       

  1. HMD Global

    Drei neue Nokia-Smartphones laufen mit Android One

  2. Nokia 1 im Hands On

    Android-Go-Smartphone mit Xpress-On-Covern kostet 100 Euro

  3. Nokia 8110 4G im Hands On

    Das legendäre Matrix-Handy kehrt zurück

  4. Galaxy S9 und S9+ im Hands On

    Samsungs neue Smartphones kommen mit variabler Blende

  5. Energizer P16K Pro

    Seltsames Smartphone mit 60-Wh-Riesenakku

  6. Matebook X Pro im Hands on

    Huaweis Notebook kommt mit Nvidia-Grafikkarte

  7. Apple

    iTunes Store sperrt alte Geräte und Betriebssysteme aus

  8. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Zoll-Display kostet 70 Euro

  9. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  10. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Irgendwie fehlen mir grade die interessanten...

    Furi | 02:45

  2. Re: 11 Jahre Support ...

    ChMu | 02:01

  3. Re: BANAAAAANAAAAA!

    User_x | 01:50

  4. Re: 18,5 : 9

    Prinzeumel | 01:49

  5. Re: Das sagt eine Schlange auch

    teenriot* | 01:38


  1. 22:11

  2. 20:17

  3. 19:48

  4. 18:00

  5. 17:15

  6. 16:41

  7. 15:30

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel