Abo
  • Services:

64-Bit-Startschuss für Intels Itanium-2-Prozessor

Erste Systeme ab 2003 erhältlich

Intel hat heute mit dem Itanium-2-Prozessor die zweite Generation seiner 64-Bit-Prozessoren für Workstations und Server-Systeme offiziell eingeführt. Der Itanium-2-Prozessor ist wie der Vorgänger für anspruchvolle Aufgaben in Datenzentren und geschäftskritischen Umfeldern gedacht, so Intel.

Artikel veröffentlicht am ,

Verschiedene Hersteller planen laut Intel in den nächsten Monaten entsprechende Rechner anzubieten. Darunter Multiprozessor-Systeme mit bis zu 64 oder mehr Itanium-2-Prozessoren. Da Itanium-2-Nachfolger laut Intel den gleichen Sockel verwenden, sollen Itanium-2-Systeme durch einfaches Austauschen der Prozessoren leistungsfähiger und langlebiger werden können. Bereits in Entwicklung befinden sich fünf zukünftige Produkte der Itanium-Prozessorfamilie, wobei die aktuellen Entwürfe bis in die zweite Hälfte des Jahrzehnts hineinreichen, so Intel.

Stellenmarkt
  1. Class.Ing-Ingenieurpartnerschaft für Mediendatenmanagement Scherenschlich & Rukavina, Salzkotten/Oberntudorf
  2. item Industrietechnik GmbH, Solingen

Itanium-2-basierte Server und Workstations sollen im Vergleich mit ihren Itanium-1-Vorgängern bis zu zwei Mal mehr Leistung bieten. Der neue Prozessor soll hohe Transaktionsvolumen, komplexe Berechnungen sowie große Anwender- und Datenmengen bewältigen können - dafür sorgen laut Intel das "Explicitly Parallel Instruction Computing"-(EPIC-)Design des Prozessors und der integrierte 1,5 oder 3 MByte große Level-3-Cache. Der Prozessor soll über eine umfangreiche Fehlererkennung und -korrektur in allen wesentlichen Datenstrukturen verfügen sowie mit einer fortschrittlichen "Machine Check Architecture" für eine intelligente Fehlerverarbeitung sorgen und nach komplexen Plattformfehlern Datenverlust, Beschädigungen und Ausfallzeiten vorbeugen.

Passend zum Itanium 2 liefert Intel den E8870-Chipsatz, der im Herbst erscheinen und zwei bis 16 Prozessoren unterstützen soll. Werden Hersteller-spezifische Switches verwendet, sollen damit auch mehr Prozessoren unterstützt werden können. Der E8870 bietet erstmals den Scalability Port, einen bidirektionalen Hochgeschwindigkeits-Point-to-Point-Bus mit einer Bandbreite von 6,4 GByte/s. Zusätzlich planen mehrere Hersteller ihre eigenen Itanium-2-Chipsätze, die ab diesem Sommer verfügbar sein werden. In der zweiten Jahreshälfte soll zudem eine vier Höheneinheiten benötigende Itanium-2-basierte modulare Vier-Wege-Serverplattform SR870BN4 für die Hochleistungs- und Enterprise-Computermärkte erhältlich sein.

Die Itanium-2-Prozessoren werden mit 3 MByte oder 1,5 MByte integriertem L3-Cache sowie Taktfrequenzen von 1 GHz und 900 MHz zu Preisen von 1.338,- US-Dollar bis 4.226,- US-Dollar angeboten. Verschiedene Hersteller sollen bereits Multiprozessor-Systeme planen und diese voraussichtlich Ende dieses Jahres anbieten. Erst fürs nächstes Jahr erwartet Intel Systeme mit mehr als 16 Prozessoren. Auf der Software-Seite bieten laut Intel wichtige Anbieter von Enterprise-Workstation- und Betriebssystemsoftware in den nächsten Monaten neue Versionen ihrer Programme an.

Zu den Betriebssystemen, die derzeit mit dem Itanium-2-Prozessor zusammenarbeiten, gehören Intel zufolge Microsoft Windows Advanced Server, Limited Edition; Hewlett-Packard HP-UX und Linux von Caldera, MSC.Software, Red Hat, SuSE und TurboLinux. Zusätzlich plane Microsoft die Einführung von Windows.NET-Datacenter- und Enterprise-Server-Versionen für den Itanium-2-Prozessor, während HP seine OpenVMS- und Non-Stop-Kernel-Betriebssysteme auf die Itanium-Prozessorfamilie portieren wolle.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 4,25€

CK (Golem.de) 08. Jul 2002

Wie ich eben erfahren habe, heisst es "Uinta" und nicht Winter. Am Telefon war der...

CK (Golem.de) 08. Jul 2002

Ich habe mal bei Novell nachgehakt - Modesto selbst wird nicht erscheinen und in ein 32...

borkor 08. Jul 2002

netware fuer ia64 (modesto) wird nicht erwaehnt. ist es tot?


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

    •  /