Abo
  • Services:

BertelsmannSpringer-Chef Richter verlässt das Unternehmen

Renate Krümmer künftig an der Spitze

Der bisherige BertelsmannSpringer-Chef Prof. Dr. Jürgen Richter (60) wird Bertelsmann auf eigenen Wunsch verlassen. Wie das Unternehmen in Gütersloh mitteilte, fiel die Entscheidung im Rahmen der Definition der Gesamtstrategie des Medienhauses und der daraus abgeleiteten Portfolio-Struktur, die hinsichtlich der Zukunftsperspektiven von BertelsmannSpringer im Konzernverbund zu unterschiedlichen Bewertungen führte.

Artikel veröffentlicht am ,

Richter bat den Bertelsmann-Vorstand darum, ihn von seinen jetzigen Funktionen zu entbinden. Diese umfassen neben der Leitung der Fachverlagsgruppe BertelsmannSpringer auch die Mitgliedschaft im "Bertelsmann Excellence Steering Committee". Der Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann AG, Dr. Thomas Middelhoff, nahm den Wunsch Richters mit Bedauern entgegen und vereinbarte mit ihm ein vorzeitiges Ausscheiden zum 31. Juli 2002.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Die Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender bei den börsennotierten Aktiengesellschaften Lycos NV (Amsterdam), Pixelpark AG (Berlin) und bei der Universitätsdruckerei Stürtz AG (Würzburg) soll Jürgen Richter nach Unternehmensangaben weiter wahrnehmen.

Jürgen Richter trat am 1. Juni 1998 als Leiter der damaligen Bertelsmann Fachinformationen in die Dienste der Bertelsmann AG. Nach der Übernahme des wissenschaftlichen Springer Verlages (Berlin/Heidelberg) zum 1. Januar 1999 wurde daraus BertelsmannSpringer.

Middelhoff dankte Richter für dessen unternehmerische Leistungen und insbesondere für die wiederholt unter Beweis gestellte spontane Bereitschaft, sich schwierigen neuen Aufgaben zu stellen. "Mit der Restrukturierung und Integration der Springer-Verlagsgruppe und mit der Neupositionierung von BertelsmannSpringer zu einem international agierenden, profitablen Unternehmensbereich von Bertelsmann hat Jürgen Richter einen wesentlichen Beitrag zur kontinuierlichen Fortentwicklung der Fachverlagssparte geleistet. Dafür spreche ich Jürgen Richter auch namens des Gesamtvorstandes Dank und Anerkennung aus."

Richters Nachfolgerin an der Spitze von BertelsmannSpringer wird Dr. Renate Krümmer (45). Sie hatte von 1987 an neun Jahre lang verschiedene kaufmännische Posten in Unternehmensbereichen und in der Zentrale von Bertelsmann inne, bevor sie zu T-Mobil und anschließend zu einem Finanzinvestor wechselte.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Samsung Micro-LED-TV angesehen (CES 2019)

Micro-LEDs könnten dank Samsungs neuem 75-Zoll-Fernseher bald auch ihren Weg in heimische Wohnzimmer finden. Der neue TV hat ein sehr scharfes und helles Bild - einen Preis hat Samsung aber noch nicht bekanntgegeben.

Samsung Micro-LED-TV angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

    •  /