Abo
  • Services:

Focus: Bundesregierung will Telekom-Chef Sommer absetzen

Nachfolger noch unbekannt - Schröder wünscht angeblich Schrempp

Nach Angaben des Magazins Focus will die Bundesregierung angeblich noch vor dem Ende der Legislaturperiode den Telekom-Vorstandsvorsitzenden Ron Sommer ablösen. Angeblich suche man schon intensiv nach einem Nachfolger für Sommer.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Angaben des Focus, der sich auf nicht näher bezeichnete Kreise bezieht, wünsche sich der Bundeskanzler Gerhard Schröder einen Nachfolger vom Format Jürgen Schrempps, der Daimler-Chrysler-Vorstandsvorsitzender ist. Nachdem Schrempp aber seinen Vertrag erst vor kurzem verlängert habe, gilt ein Wechsel an die Spitze der Deutschen Telekom als unwahrscheinlich.

Stellenmarkt
  1. MT AG, Großraum Frankfurt am Main, Großraum Düsseldorf, Köln, Dortmund
  2. BIZOL Germany GmbH, Berlin

Nach Angaben des Focus macht Schröder Ron Sommer mit für den massiven Kursverfall der T-Aktie verantwortlich. Das Papier gehört direkt und über die Kreditanstalt für Wiederaufbau zusammengerechnet noch zu 43 Prozent dem Bund.

Die T-Aktie konnte im März 2000 einen Höchststand von 103,50 Euro verzeichnen, während das Papier am Freitag um 10,80 Euro schloss. Der bislang erreichte Tiefstand lag gar bei 8,14 Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

David 10. Jul 2002

mal ne frage, was mich interessieren würde : was hätte das für ne auswirkung auf z.b. den...

Mitarbeiter 10. Jul 2002

Guten Tag, die Frage nach einer Ablösung von Hrn. Sommer ist sicherlich berechtigt...

Criena 09. Jul 2002

"Fehler"? Der "Fehler" hat einige Milliarden gekostet! Desweiteren sollte man den...

Alles ganz toll 08. Jul 2002

Ist zwar auf den ersten Blick ne Sahnemeldung ..... Aber - es wird sich ja doch nix...

Plasma 08. Jul 2002

Wären da nicht so ein paar gewisse Dinge in der Denkweise und Richtungsgebung dieses...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /