Abo
  • Services:

Focus: Bundesregierung will Telekom-Chef Sommer absetzen

Nachfolger noch unbekannt - Schröder wünscht angeblich Schrempp

Nach Angaben des Magazins Focus will die Bundesregierung angeblich noch vor dem Ende der Legislaturperiode den Telekom-Vorstandsvorsitzenden Ron Sommer ablösen. Angeblich suche man schon intensiv nach einem Nachfolger für Sommer.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Angaben des Focus, der sich auf nicht näher bezeichnete Kreise bezieht, wünsche sich der Bundeskanzler Gerhard Schröder einen Nachfolger vom Format Jürgen Schrempps, der Daimler-Chrysler-Vorstandsvorsitzender ist. Nachdem Schrempp aber seinen Vertrag erst vor kurzem verlängert habe, gilt ein Wechsel an die Spitze der Deutschen Telekom als unwahrscheinlich.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Offenburg
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich

Nach Angaben des Focus macht Schröder Ron Sommer mit für den massiven Kursverfall der T-Aktie verantwortlich. Das Papier gehört direkt und über die Kreditanstalt für Wiederaufbau zusammengerechnet noch zu 43 Prozent dem Bund.

Die T-Aktie konnte im März 2000 einen Höchststand von 103,50 Euro verzeichnen, während das Papier am Freitag um 10,80 Euro schloss. Der bislang erreichte Tiefstand lag gar bei 8,14 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 5,55€
  2. (-68%) 4,75€
  3. 2,49€
  4. 5,99€

David 10. Jul 2002

mal ne frage, was mich interessieren würde : was hätte das für ne auswirkung auf z.b. den...

Mitarbeiter 10. Jul 2002

Guten Tag, die Frage nach einer Ablösung von Hrn. Sommer ist sicherlich berechtigt...

Criena 09. Jul 2002

"Fehler"? Der "Fehler" hat einige Milliarden gekostet! Desweiteren sollte man den...

Alles ganz toll 08. Jul 2002

Ist zwar auf den ersten Blick ne Sahnemeldung ..... Aber - es wird sich ja doch nix...

Plasma 08. Jul 2002

Wären da nicht so ein paar gewisse Dinge in der Denkweise und Richtungsgebung dieses...


Folgen Sie uns
       


Raytracing in Metro Exodus im Test

Wir schauen uns Raytracing in Metro Exodus genauer an.

Raytracing in Metro Exodus im Test Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

    •  /