Abo
  • Services:

Warcraft III erscheint in edler Collector's Edition

Spiel ab dem 5. Juli erhältlich

Zum Launch des lang erwarteten Echtzeitstrategie-Titels Warcraft III von Blizzard Entertainment veröffentlicht Vivendi Universal Games eine exklusive und limitierte Collector's Edtion. Neben der englischen Vollversion beinhaltet die Collectors Edition einen hochwertigen Making-of-Bildband, eine DVD mit digital überarbeiteten Filmsequenzen sowie eine Soundtrack-CD.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der DVD befinden sich zusätzlich Konzeptgrafiken, Storyboards, die Original-Kinotrailer und Kommentare des Blizzard-Filmteams. Die Collector's Edition wird in Europa ausschließlich über die URL www.warcraft3collectors.com vertrieben und kann dort ab sofort vorbestellt werden.

Stellenmarkt
  1. AFS Aviation Fuel Services GmbH, Hamburg
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Der Bildband von BradyGames soll seltene und unveröffentlichte Bilder aus dem WarCraft-Universum bieten. Artwork aus allen Entwicklungsstufen des Spiels, von ersten Konzepten bis zum fertigen Design, soll ebenso enthalten sein wie Einblicke hinter die Kulissen zusammen mit Kommentaren des Blizzard-Entwicklungsteams. Außerdem sind in dem Paket ein Collector's Edition Manual mit Autogrammen des Entwicklerteams und vier limitierte Drucke mit aufwendigen Portraits kampferprobter Veteranen eines jeden Volkes aus WarCraft III enthalten, verspricht Vivendi.

Ebenso beachtlich wie die Ausstattung ist allerdings auch der Preis: 79,90 Euro werden fällig, wenn man die Collector's Edition erwirbt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018)

Auf der Light + Building 2018 zeigt LG Display Licht, das auch Ton produziert.

LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018) Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /