Abo
  • IT-Karriere:

Drei Mal Monkey Island und Indiana Jones in einer Box

Neue Compilation erscheint am 26. Juli 2002

THQ und LucasArts haben die Veröffentlichung einer neuen Compilation für den 26. Juli 2002 angekündigt. Unter dem Titel LucasArts Adventure Pack werden darin erstmals drei Abenteuer der "Monkey Island"-Serie sowie drei Titel aus der "Indiana Jones"-Reihe zusammen in einer Sammleredition angeboten.

Artikel veröffentlicht am ,

Dazu Bettina Nonn, Product Manager des LucasArts Adventure Packs: "Die erfolgreichen Klassiker aus dem Hause LucasArts erfreuen sich mit ihrem unverwechselbaren Charme auch heute noch größter Popularität. Mit dem Adventure Pack bieten wir allen Neueinsteigern und Fans von klassischen Adventures erstmals die Gelegenheit, sechs hochkarätige Softwaretitel von LucasArts für nur 19,95 Euro zu erwerben."

Das LucasArts Adventure Pack enthält die Titel "The Secret of Monkey Island", "Monkey Island II: LeChuck's Revenge", "The Curse of Monkey Island", "Indiana Jones and the Last Crusade", "Indiana Jones and the Fate of Atlantis" und "Indiana Jones und der Turm von Babel". Alle Titel werden in der komplett deutschen Version enthalten sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 23,99€
  2. 3,99€
  3. 4,99€

Treaty 07. Nov 2002

Wenn ich Monkey Island spiele und ich möchte z.B. mit F5 zwischenspeichern, dann schaltet...

gunatm 06. Jul 2002

nö ... hab´ich noch alles rumfliegen.

Jörg 06. Jul 2002

Wenn Du dann noch den richtigen Kelch findest ;) habs noch als Disektten Version hier...

asdf 05. Jul 2002

toll, vielleicht stuerzt die version nicht ab, nachdem man am ende ueber den abgrund mit...

3b 05. Jul 2002

die Frage kannst Du nicht ernst meinen ? Spielen am Mac ??????????????????


Folgen Sie uns
       


Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht

In Braunschweig testet das DLR an zwei Ampeln die Vernetzung von automatisiert fahrenden Autos und der Verkehrsinfrastruktur.

Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht Video aufrufen
Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    •  /