• IT-Karriere:
  • Services:

CeBIT 2003 - Frischer Wind dank Neuerungen?

Digitale Fotografie in Halle 1, neues Fachhandelszentrum und Heimautomation

Die im nächsten März stattfindende CeBIT 2003 soll einiges an Neuerungen bieten: So soll die weltgrößte Messe für Informations- und Telekommunikationstechnik der digitalen Fotografie mehr Platz einräumen, ein neues und nur für Handelspartner zugängliches Fachhandelszentrum bieten und zudem ein Heimautomations-Bereich erstmals Unterhaltungs-, aber auch Gebäudesteuerungssysteme beherbergen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Halle 1 wird die digitale Fotografie platziert. Die Themenpalette soll von digitalen Foto- und Videokameras sowie Camcordern und Spezialkameras über professionelles Equipment bis hin zu Fotostudio- und Projektionssystemen reichen. Ergänzend soll auch die Druckvorstufe auf der kommenden CeBIT eine bedeutende Rolle spielen.

Stellenmarkt
  1. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Die Angebotspalette des Heimautomations-Bereiches reicht von digitalen Fernseh- und Videogeräten über Systeme und Geräte aus den Bereichen Audio, Hi-Fi und Car Audio bis hin zu Home Security und Steuerungssystemen für die Gebäudeautomation.

Das ebenfalls neue Fachhandelszentrum "Planet Reseller" befindet sich in Halle 25 und besteht aus einem Innen- und einem Außenbereich. Der Eintritt in den inneren Bereich soll ausschließlich Handelspartnern mit einer gesonderten Akkreditierung vorbehalten sein. Hier können sich die Hersteller ihren Partnern gezielt präsentieren und auf ihre fachhandelsspezifischen Leistungen eingehen, so die Deutsche Messe AG. Der "Planet Reseller"-Außenbereich ist für alle CeBIT-Besucher zugänglich.

Die Angebotsschwerpunkte der CeBIT 2003 entsprechen im Wesentlichen denen des Vorjahres: "IT Equipment & Systems", "Telecommunications & Networks", "Software & Services", "Automatic Data Capture, Vision Systems & Voice Processing", "IT Security & Card Technology", "Banking Technology & Financial Services" sowie "future parc - business meets research and new technologies" und "CeBIT Job & Career Market". Auf Wunsch der Branche wurde allerdings der bisherige Schwerpunkt "IT Engineering Solutions" in den Bereich "Software & Services" integriert; die Aussteller sollen damit nicht nur ihre spezielle Engineering-Software präsentieren, sondern darüber hinaus komplette Systeme anbieten.

Auch der "Job Market", der bereits dreimal auf der CeBIT durchgeführt wurde, soll im kommenden Jahr mit einem neuen Konzept aufwarten. Unter der Bezeichnung "CeBIT Job & Career Market" bietet der Veranstalter personalsuchenden Unternehmen ein Gesamtpaket aus vollausgestatteter Standfläche, Online-Stellenbörse, Beteiligung am Vortragsforum sowie der Nutzung von Besprechungsräumen und Interviewcentern an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Philips Hue Topseller, Philips Wake-up Lights, Samsung Galaxy Tab S6)
  2. 0,00€
  3. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 3700X 314€, Corsair Scimitar Pro RGB Maus 39,99€)
  4. 44,90€ (Bestpreis!)

dasF 11. Feb 2003

Hi, is schon was bekannt, was sich in Sachen DigiCam´s so auf der CeBit 2003 tut! Gibts...

nona 05. Jul 2002

Von Radio, Fernsehen, Zeitung, Fachzeitschriften, Bücher, Internet, Enduser Messen und...

Sisyphus 05. Jul 2002

Was soll das denn geben: Fachhandelsbereich nur für Fachhändler, und wo sollen sich die...


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download
  2. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  3. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

    •  /