Abo
  • Services:

Lancom Systems bietet Service für ELSA-Netzwerkprodukte

Kostenlose Updates verfügbar

Die Lancom Systems GmbH führt seit dem 1. Mai 2002 die Lancom- und Airlancer-Produktfamilien des früheren ELSA-Geschäftsbereiches "Communication Systems" weiter und bietet ab sofort Service und Support für die früheren ELSA-Lancom- und Airlancer-Produktfamilien an.

Artikel veröffentlicht am ,

Kostenlose Treiber, Firmware-Updates und Handbücher für Lancom-Systems-Geräte und ehemalige Lancom- und Airlancer-Produkte von ELSA sind im Internet unter www.Lancom.de abrufbar.

Stellenmarkt
  1. diva-e Digital Value Excellence GmbH, München
  2. wesernetz Bremen GmbH, Bremen

Sollte telefonischer Support gewünscht werden, so steht das Lancom Systems Support-Team werktags von 9-17 Uhr unter der Rufnummer 01907 / 64100 (1,24 Euro pro Minute) zur Verfügung.

Zusätzlich bietet die Lancom Systems GmbH für die von der ELSA AG erworbenen Lancom- und Airlancer-Produkte einen kostenpflichtigen Reparaturservice an. Für die Einsendung ist eine RMA-Nummer (Return of Material Authorisation) erforderlich, die über das Support-Team angefordert werden kann. Eine Überprüfung mit Reparatur des Gerätes bietet Lancom Systems für pauschal 54,- Euro plus Versandkosten an. Sollte eine Reparatur nicht möglich sein, so erhalten Kunden einen Kostenvoranschlag für ein Austauschgerät.

Die Treiber- und Firmware-Updates von Lancom Systems sollen zu den bisherigen ELSA-Produkten voll kompatibel bleiben. Router und Wireless-LAN-Komponenten, die von Lancom Systems seit dem 1. Mai 2002 verkauft werden, haben eine zweijährige kostenlose Herstellergarantie.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen
  2. und Vive Pro vorbestellbar

ELSA 08. Jul 2002

Nun ja, ich denke, da hast Du wohl Pech gehabt. Denn sowohl Lancom Systems als auch die...

KAY 04. Jul 2002

und was mach ich mit einer defekten esla grafik karte????


Folgen Sie uns
       


Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test

Wir haben vier komplett kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel getestet. Mit dabei sind Apples Airpods, Boses Soundsport Free, Ankers Zolo Liberty Plus sowie Googles Pixel Buds. Dabei bewerteten wir die Klangqualität, den Tragekomfort und die Akkulaufzeit sowie den allgemeinen Umgang mit den Stöpseln.

Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

    •  /