Abo
  • Services:

Opera 6.02 für Linux mit einigen Verbesserungen

Aktuelle Browser-Version bringt Bugfixes und ein paar Neuerungen

Wie auch die Windows-Version 6.04 von Opera erhielt der norwegische Browser in der aktuellen Linux-Fassung eine verbesserte Unterstützung für asiatische Schriftzeichen. Außerdem bringt Opera 6.02 für Linux einige Fehlerbereinigungen und Veränderungen an der Bedienoberfläche.

Artikel veröffentlicht am ,

Opera 6.02 für Linux erhielt zahlreiche Bugfixes und Optimierungen in der Oberfläche und Bedienung des Programms. So lassen sich Tastenkürzel nun nach Belieben verändern und die Font-Auswahl-Box sowie die Font-Übersichtsliste wurden überarbeitet. Zum Verlassen des Vollbildmodus genügt nun ein einzelner Druck auf die Esc-Taste, die man dazu bisher zwei Mal betätigen musste.

Stellenmarkt
  1. IAM Worx GmbH, Oberhaching
  2. Hamburg Süd, Hamburg

Maus-Gesten arbeiten jetzt auch im Lesezeichen-Fenster sowie im Download-Manager. Außerdem funktioniert die Unterstützung der rechten Maustaste sowie das Maus-Scrollrad in allen Bereichen der Software. Auch die Darstellung von Webseiten wurde an einigen Stellen optimiert. So kommen gelegentliche Fehler mit Zeilenumbrüchen nicht mehr vor und der Umgang mit CSS wurde verbessert.

Das englischsprachige Opera 6.02 für Linux steht ab sofort zum Download bereit. Die kostenlose Version blendet Werbebanner in die Programmoberfläche ein, bis ein Schlüssel für 39,- US-Dollar gekauft wurde. Oliver J. Thiele bietet eine alternative deutsche Sprachdatei für Opera 6.02 zum Download an.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  2. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

    •  /