Abo
  • Services:

InCopy 2.0 von Adobe verfügbar

Software zur Optimierung des Workflows in Redaktionen

Adobe hat die Verfügbarkeit von InCopy 2.0 bekannt gegeben, das in Verbindung mit InDesign zur Workflow-Definition bei der Texterstellung in Zeitungs- und Magazinredaktionen gedacht ist. Ursprünglich sollte InCopy 2.0 bereits im zweiten Quartal 2002 verfügbar sein; die Auslieferung hat sich also geringfügig verzögert.

Artikel veröffentlicht am ,

InCopy 2.0 bietet zahlreiche Funktionen, die den Redaktionsprozess vereinfachen sowie den Workflow beschleunigen sollen. Neben der Unterstützung von XML-Dateien bietet die neue Software jetzt eine dynamische Rechtschreibprüfung und eine optimierte Benutzeroberfläche.

Stellenmarkt
  1. Kliniken Schmieder, Allensbach am Bodensee
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg

Durch die enge Integration mit InDesign soll InCopy 2.0 die Arbeitsprozesse zwischen Layoutern und Textern vereinfachen. Die Software ermöglicht die gleichzeitige Ansicht im Layout- und neuen Volltext-Modus. Dadurch können Redakteure gleichzeitig die Inhalte mit den Vorzügen des Volltext-Modus bearbeiten und parallel die genaue Umsetzung im Layout-Modus überprüfen, wobei InCopy die gleiche Text-Engine wie InDesign verwendet. Das Programm erlaubt, zeitaufwendige Verfahren durch Funktionen wie die dynamische Rechtschreibprüfung, den integrierten Thesaurus, Textmakros für häufig verwendete Wörter und Sätze sowie durch den direkten Austausch und Import von Tabellen, Excel- und Worddateien zu beschleunigen, verspricht der Hersteller. Eingebundene redaktionelle Notizen, die Verfolgung und Aufzeichnung der Dokumentbearbeitungen und deren Export als PDF-Dateien zur besseren Übersicht sollen zum besseren Informationsaustausch beitragen.

Durch die einheitliche XML-Struktur können in InCopy 2.0 erstellte Texte in InDesign importiert werden. Dabei kann die Software durch seine XML-Basis auch als Editor für Cross-Media-Inhalte genutzt werden.

InCopy 2.0 kann ab sofort über Systemintegratoren als Bestandteil einer integrierten Lösung mit InDesign erworben werden. Der Preis richtet sich nach den individuellen Anforderungen der Nutzer.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,95€
  2. (-8%) 54,99€
  3. 2,49€
  4. (-82%) 5,50€

Folgen Sie uns
       


Nubia Alpha - Hands on (MWC 2019)

Nubia hat eine Smartwatch mit einem flexiblen Display auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona gezeigt.

Nubia Alpha - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
Pauschallizenzen
CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
Überwachung
Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
Von Harald Büring

  1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
  2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
  3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

    •  /