Abo
  • Services:

PGP-Erfinder Zimmermann: "Setzt PGP unter Open Source"

PGP-Erfinder will Verschlüsselungs-Software als Open Source veröffentlicht sehen

Nachdem Network Associates (NAI) seit mehreren Monaten erfolglos versucht, die Verschlüsselungs-Software PGP an ein interessiertes Unternehmen zu verkaufen, mischt sich nun der PGP-Erfinder Philip R. Zimmermann ein. Er ruft NAI dazu auf, PGP als Open Source anzubieten, was diese jedoch ablehnen.

Artikel veröffentlicht am ,

In einem Gespräch mit NewsForge.com beschreibt Philip R. Zimmermann die derzeitige Situation folgendermaßen: "Ich würde es vorziehen, wenn PGP verglichen mit der derzeitigen Situation den Open-Source-Status erhält, denn im Moment sitzt PGP quasi in einem intellektuellen Gefängnis und niemand kann da ran." So richtig glücklich wäre Zimmermann darüber nicht, könne aber damit leben, versichert er. Noch lieber würde er PGP von NAI zurückkaufen, nur fehlt ihm dazu schlicht das nötige Kleingeld, wie er bedauert.

So sieht er als einzigen Ausweg, PGP erstmals als Open Source zu veröffentlichen. Auch wenn der Quellcode von PGP schon früher erhältlich war, wurde PGP noch nie als Open Source veröffentlicht. Die Veröffentlichung des Quellcodes begründete Zimmermann damit, dass die Transparenz zeigen sollte, dass die Software keine Hintertüren enthält. Gegenüber NewsForge.com erklärte Douglas Hurd, der Senior Product Manager für Desktop Firewall und E-Business Server von NAI, dass derzeit nicht geplant sei, PGP als Open Source zu veröffentlichen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Allons 03. Jul 2002

Nope, wieso ? Er will es wiederhaben wenn NAI PGP lieber in einer Schublade vergammeln lä...

Allons 03. Jul 2002

GPG gips unter www.gnupg.org oder unter www.winpt.org oder unter www.gnupp.de , ersteres...

Müscha 03. Jul 2002

http://www.google.de/search?q=GPG

Müscha 03. Jul 2002

http://www.google.de/search?q=GPG

Fifa 03. Jul 2002

Und über welche Quelle kann man GPG bekommen?


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer (1995) - Golem retro_

Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.

Command and Conquer (1995) - Golem retro_ Video aufrufen
Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

      •  /