Abo
  • Services:

Erstes Farbdisplay mit elektronischer Tinte

E Ink, TOPPAN und Philips demonstrieren Farbdisplay mit elektronischer Tinte

E Ink hat zusammen mit seinen strategischen Partnern TOPPAN Printing Philips Electronics das weltweit erste hochauflösende Aktiv-Matrix-Farb-Display vorgestellt, das auf Basis von elektronischer Tinte entwickelt wurde. Es kann 4.096 Farben darstellen und soll sich für den Einsatz in PDAs, mobilen Kommunikationsgeräten und elektrischen Büchern eignen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Display mit einer Diagonale von 5.0" verfügt über eine Auflösung von 320 x 234 Pixeln bzw. 80 Pixel pro Inch (ppi). Kommerziell verfügbar sollen die farbigen "Electronic Ink Displays" in 2004 sein. Monochrome Versionen will Philips aber schon im nächsten Jahr in Handheld-Geräten einführen.

Activ-Matrix-Farb-Display mit elektronischer Tinte
Activ-Matrix-Farb-Display mit elektronischer Tinte

Gegenüber LCDs und auch OLEDs sollen sich die Electronic Ink Displays vor allem durch ihr papierähnliches Aussehen unter verschiedenen Lichtbedingungen, auch bei direkter Sonneneinstrahlung, abheben. Zudem sollen die Electronic Ink Displays unter allen Blickwinkeln ablesbar sein, ohne an Kontrast oder Helligkeit zu verlieren. Auch der Stromverbrauch der neuen Displays sei deutlich geringer.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. 56,99€
  3. 65,99€
  4. 54,99€

Folgen Sie uns
       


VR-Brille Varjo VR-1 ausprobiert

Das VR-Headset VR-1 von Varjo stellt den zentralen Bereich des Displays sehr scharf dar, wodurch auch feine Details erkennbar sind.

VR-Brille Varjo VR-1 ausprobiert Video aufrufen
Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android, Debian, Sailfish OS Gemini PDA bekommt Dreifach-Boot-Option

    •  /