Abgespeckte Version von ICQ in der Mache

ICQ Lite bietet nur Instant Messaging - ohne Werbebanner

ICQ stellte eine Alpha-Version einer ICQ Lite Fassung vor, die sich wieder auf die Kernfunktionen des Instant Messenger konzentriert und auf die zahlreichen Erweiterungen der jüngsten Vergangenheit verzichtet. Jahrelang hatten Anwender protestiert, dass ICQ immer mehr mit neuen Funktionen überfrachtet werde, was bisher von den Entwicklern ignoriert wurde, aber nun offenbar beherzigt wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Alpha-Version von ICQ Lite konzentriert sich nun wieder auf die Kernaufgaben des Instant Messaging und verzichtet auf alle Erweiterungen wie Telefon-, Pager-, Chat- und E-Mail-Funktionen, die seit geraumer Zeit den ICQ-Client aufgebauscht haben. Über ICQ Lite lassen sich also nur noch Instant Messages, Dateien und SMS versenden. Als willkommener Nebeneffekt werden in der Lite-Version auch keine Werbebanner mehr eingeblendet, was aber auch mit dem Status als Alpha-Version zusammenhängen und sich bis zu einer fertigen Version ändern kann.

Die Alpha-Version von ICQ Lite mit der Build-Nummer 1019 steht für die Windows-Plattform als Download bereit. ICQ weist darauf hin, dass diese Version noch Fehler enthält und zu Abstürzen neigt. Außerdem ist die Anzahl der Nutzer von ICQ Lite begrenzt, ohne dies aber näher zu beziffern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Grummel 03. Jul 2002

na, dann erzähl doch mal, seit wann es diese Lite-Version gibt. Da ich bisher noch...

phoenix 02. Jul 2002

ach, trillian is eigentlich cool.. *g* ich find nur dass es scheisse aussieht, trotz...

bobo 02. Jul 2002

jo meint er du obertroll

BonZo0 02. Jul 2002

Ach was habt ihr alle nur gegen Trillian ! Das Programm ist sehr nützlich. Mit der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Love, Death + Robots 3
Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so

Die abwechslungsreichste Science-Fiction-Serie unserer Zeit ist wieder da - mit acht neuen Folgen der von David Fincher produzierten Anthologie-Reihe.
Von Peter Osteried

Love, Death + Robots 3: Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Github, Bill Gates, EEG-Umlage: Bill Gates hält nichts von Kryptogeld
    Github, Bill Gates, EEG-Umlage
    Bill Gates hält nichts von Kryptogeld

    Sonst noch was? Was am 20. Mai 2022 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Fernsehen: Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung
    Fernsehen
    Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung

    Satelliten-Fernsehen ist die beste Möglichkeit, sich eine private Film- und Seriendatenbank aufzubauen. Wir zeigen, welche Technik gebraucht und wie sie eingerichtet wird.
    Eine Anleitung von Mathias Küfner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /