Abo
  • Services:

Abgespeckte Version von ICQ in der Mache

ICQ Lite bietet nur Instant Messaging - ohne Werbebanner

ICQ stellte eine Alpha-Version einer ICQ Lite Fassung vor, die sich wieder auf die Kernfunktionen des Instant Messenger konzentriert und auf die zahlreichen Erweiterungen der jüngsten Vergangenheit verzichtet. Jahrelang hatten Anwender protestiert, dass ICQ immer mehr mit neuen Funktionen überfrachtet werde, was bisher von den Entwicklern ignoriert wurde, aber nun offenbar beherzigt wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Alpha-Version von ICQ Lite konzentriert sich nun wieder auf die Kernaufgaben des Instant Messaging und verzichtet auf alle Erweiterungen wie Telefon-, Pager-, Chat- und E-Mail-Funktionen, die seit geraumer Zeit den ICQ-Client aufgebauscht haben. Über ICQ Lite lassen sich also nur noch Instant Messages, Dateien und SMS versenden. Als willkommener Nebeneffekt werden in der Lite-Version auch keine Werbebanner mehr eingeblendet, was aber auch mit dem Status als Alpha-Version zusammenhängen und sich bis zu einer fertigen Version ändern kann.

Die Alpha-Version von ICQ Lite mit der Build-Nummer 1019 steht für die Windows-Plattform als Download bereit. ICQ weist darauf hin, dass diese Version noch Fehler enthält und zu Abstürzen neigt. Außerdem ist die Anzahl der Nutzer von ICQ Lite begrenzt, ohne dies aber näher zu beziffern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 39,95€
  3. 45,95€

Grummel 03. Jul 2002

na, dann erzähl doch mal, seit wann es diese Lite-Version gibt. Da ich bisher noch...

phoenix 02. Jul 2002

ach, trillian is eigentlich cool.. *g* ich find nur dass es scheisse aussieht, trotz...

bobo 02. Jul 2002

jo meint er du obertroll

BonZo0 02. Jul 2002

Ach was habt ihr alle nur gegen Trillian ! Das Programm ist sehr nützlich. Mit der...

phoenix 02. Jul 2002

interessanter standpunkt zum thema.. *g*


Folgen Sie uns
       


Nubia X - Hands on (CES 2019)

Das Nubia X hat nicht einen, sondern gleich zwei Bildschirme. Wie der Hersteller die Dual-Screen-Lösung umgesetzt hat, haben wir uns auf der CES 2019 angeschaut.

Nubia X - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
  2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
  3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

    •  /