ARtem startet Preisaktion für Wireless-LAN-Produkte

30 Prozent Rabatt auf Access Points und Funkkarten von ARtem

Der deutsche WLAN-Hersteller ARtem bietet ab 1. Juli 2002 einige Access Points und Funkadapter nach Standard IEEE 802.11b zu reduzierten Aktionspreisen an. So kostet beispielsweise die Standard-Funkkarte ComCard-STD-PC für Notebooks mit integrierter Antenne im empfohlenen Endkundenpreis 111,- Euro statt 154,- Euro (jeweils zzgl. MwSt.). Der Access Point ComPoint-N mit integrierter Antenne und externem Netzteil liegt nun bei 499,- Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Der ComPoint-D mit zwei externen, austauschbaren Antennen, einem freien Steckplatz für ein weiteres Funkmodul und externem Netzteil ist nun für 699,- Euro zu haben. Die Sommeraktion unter dem Thema "Um 30 Grad Celsius - Um 30 Prozent" läuft befristet bis 15. August 2002.

Stellenmarkt
  1. Projektingenieur:in Medientechnik/IT Systeme
    Westdeutscher Rundfunk, Köln
  2. Mitarbeiter (m/w/d) im Support, UHD, Kundencenter
    ECC European Clearingcenter GmbH & Co. KG, Bergkamen
Detailsuche

Die ARtem Onair ComPoints sind Access Points für den Aufbau von professionellen Wireless LANs. Sie bieten eine hochwertige Hardware-Plattform, die Software ist jederzeit updatefähig. So bieten alle ComPoints eine Schnittstelle für das Management über den ACL-Manager, mit dem alle User eines Wireless LANs zentral verwaltet werden und der eine Zugangskontrolle darstellt. Auch verfügen alle Onair-Produkte über eine 128-Bit-Verschlüsselung der Daten, die durch das WEPplus-Verfahren noch optimiert wurde. Weiterhin wird als Zugangsauthentisierung IEEE 802.1x unterstützt.

Die Standard-Funkkarte Onair ComCard-STD-PC kommt mit einer umfassenden Palette von Treibern, die neben allen Windows-Betriebssystemen auch MS DOS, Linux und OS/2 unterstützt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kitty Lixo
Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten

Laut einer Sexdarstellerin muss man nur die richtigen Leute bei Facebook sehr intim kennen, um seinen Instagram-Account immer wieder zurückzubekommen.

Kitty Lixo: Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten
Artikel
  1. Ebay-Kleinanzeigen: Im Chat mit den Phishing-Betrügern
    Ebay-Kleinanzeigen
    Im Chat mit den Phishing-Betrügern

    Wenn man bestimmte Anzeigen in Kleinanzeigenportalen aufgibt, hat man sofort einen Betrüger an der Backe. Die Polizei kann kaum etwas dagegen tun.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Musikstreaming: Audi bringt Apple Music ins Auto
    Musikstreaming
    Audi bringt Apple Music ins Auto

    Audi integriert den Streamingdienst Apple Music in das Infotainmentsystem seiner Fahrzeuge. Ein Smartphone-Kopplung ist nicht notwendig.

  3. Polizei: Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird
    Polizei
    Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird

    Der Straftatbestand Kinderpornografie umfasst auch Sexting unter Jugendlichen und betrifft ganze Schülerchats. Offenbar wissen viele gar nicht, wann sie strafbar handeln.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /