Abo
  • Services:

Panasonic Toughbooks CF-48 und CF-72 mit mehr Leistung

Notebook zum Herunterfallen

Panasonic hat seine Notebooks Toughbook CF-48 und CF-72 technisch aufgewertet und verkauft nun Modelle mit mobilem Pentium-4-Prozessor, einem ATI-Mobility-Radeon-7500-AGP-Grafikchip und DDR-RAM-Speicher.

Artikel veröffentlicht am ,

Die mit diversen Schutzmaßnahmen am Gehäuse und an der Festplatte selbst bei extremen Belastungen wie Vibrationen einsetzbaren Notebooks haben ein geschütztes LC-Display und die Festplatte ist in ein vibrationsdämpfendes Gel eingebettet. Tastatur und Touchpad des CF-72 sind wasserbeständig.

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. MDK - Medizinischer Dienst der Krankenversicherung Nord, Hamburg

Das Toughbook CF-72 kann über einen Wechselschacht mit einem DVD-ROM-Laufwerk, einem CD-ROM-Laufwerk mit 24facher Geschwindigkeit bzw. einem CD-RW-DVD-Combo-Laufwerk, einer zweiten Festplatte oder einem zweiten Akku bestückt werden. Der mobile Begleiter ist standardmäßig mit einer Modem-LAN-Kombination ausgestattet. Das Toughbook CF-72 verfügt optional über ein integriertes GPRS/GSM-Funkmodul, das den Datentransfer über das Mobilfunknetz ermöglicht.

Mit Disketten- und DVD-Laufwerk ist das CF-48 ein klassisches All-in-One-Gerät, das standardmäßig mit einer integrierten Modem-LAN-Karte ausgestattet wurde. Das Herz der Toughbooks ist ein mobiler Pentium-4-Prozessor mit 1,6 GHz. Die Geräte verfügen über eine 30 Gigabyte (GB) (CF-72) beziehungsweise 20 GB (CF-48) große Festplatte und 256 Megabyte Arbeitsspeicher, der auf bis zu 768 MB erweitert werden kann. Dank PC-2100-DDR-RAM-Bausteinen soll eine schnelle Verarbeitung der Daten garantiert sein. Eine ATI-Mobility-Radeon-7500-AGP-Grafikkarte mit 32 MB Video-RAM sorgt für das Bild auf dem 13,3 Zoll (CF-72) beziehungsweise 14,4 Zoll (CF-48) großen LC-Display mit Anti-Reflektions-Beschichtung. Beide Toughbooks sind mit Windows 2000 und Windows XP ausgerüstet.

Die Toughbooks sind ab sofort im Handel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 4.350,- Euro für das CF-72 und 3.090,- Euro für das CF-48.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /