Abo
  • Services:

CDU: Rot-Grün mit "Internet für alle" gescheitert

Zahl der Internetnutzer in Deutschland im internationalen Vergleich zu niedrig

Zu aktuellen Zahlen über die Internetnutzung in Deutschland erklärt die Internet-Beauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Martina Krogmann, MdB, dass die Bundesregierung mit ihrem vor vier Jahren ausgerufenen Ziel "Internet für alle" gescheitert sei.

Artikel veröffentlicht am ,

Der "(N)Onliner Atlas 2002", eine neue Studie von TNS-Emnid, belegte zwei Besorgnis erregende Entwicklungen, so die Bundestagsabgeordnete: Bei der Zahl der Internetnutzer falle Deutschland im internationalen Vergleich weiter zurück. Bis Mai 2002 gab es 26,7 Millionen deutsche Internetnutzer im Alter von über 14 Jahren. Das sind nur rund 3 Millionen mehr als ein Jahr zuvor. Die Zahl bleibt damit weit hinter den Erwartungen zurück.

Stellenmarkt
  1. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg
  2. über duerenhoff GmbH, Mainz

Mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung (50,1 Prozent) nutzt das Medium Internet nach wie vor nicht und hat auch nicht vor, das zu ändern. Bei der Internetpenetration hat sich der Abstand zu den führenden Internetstaaten damit im vergangenen Jahr weiter vergrößert. USA, Großbritannien, die Niederlande und die skandinavischen Länder haben heute schon eine Penetrationsquote von über 60 Prozent. Eine breite Nutzung des Internet ist die notwendige Voraussetzung dafür, die Chancen der neuen Technologien für wirtschaftliches Wachstum und neue Arbeitsplätze zu nutzen. Auf dem Weg in die Informationsgesellschaft fallen wir nun weiter zurück.

Die "digitale Spaltung" in Deutschland hat sich unter Rot-Grün im vergangenen Jahr nach Meinung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion dramatisch vergrößert - die Schere zwischen denjenigen, die selbstverständlich und kompetent mit PC und Internet umgehen können und denjenigen, die außen vor bleiben, gehe weiter auseinander. Sozial Schwächere, Personen mit niedrigem Bildungsstand, Frauen, ältere Menschen und Personen in ländlichen Gebieten seien stark unterrepräsentiert. Die Entwicklung berge eine enorme soziale Sprengkraft, da in der Informationsgesellschaft die Möglichkeit und die persönliche Fähigkeit, die Neuen Medien zu nutzen, immer stärker über Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und persönliche Chancen auf dem Arbeitsmarkt entscheiden würden. Die Bundesregierung habe es versäumt, Chancengerechtigkeit im Informationszeitalter herzustellen - "Internet für alle" ist gescheitert, so Krogmann.

Symbolisch für das Desinteresse und die Tatenlosigkeit der Bundesregierung sei es, dass die Website der Aktivitäten "Internet für alle" bei der Bundesregierung zuletzt am 22. März 2001 aktualisiert wurde.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 23,99€
  3. (-58%) 23,99€
  4. (-72%) 5,55€

Christof Welcker 01. Apr 2004

Anschließend geht die SPD genau auf den Punkt hin, worauf sie sowieso raus will...

STORMVOGEL 16. Aug 2002

Irgendwo ist da was Wahres dran... Lest doch dazu einfach mal von Heinrich Böll...

Herber 08. Jul 2002

Also Arbeitslose, die in 3 bis 6 Monaten einen anderen Job suchen, bezeichne ich...

Drugster 05. Jul 2002

Meistens wird's im Leben nicht besser, sondern anders.

attacmember 05. Jul 2002

Was fürn scheiss manche leute doch auf gute artikel(drachentöter hat völlig recht!)als...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /