Abo
  • Services:

Opera 6.04 für Windows mit kleinen Verbesserungen (Update)

Neue Browser-Version legt nun automatisch Backups der Lesezeichen an

Ab sofort steht der Windows-Browser Opera in der Version 6.04 von Opera zum Download bereit. Die neue Version beschert wenige Neuerungen und einige Bugfixes und soll besonders im Umgang mit asiatischen Webseiten Verbesserungen erfahren haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Opera 6.04 umfasst bei der Übersetzung einer Webseite über das Kontextmenü nun auch die beiden Sprachrichtungen Englisch - Japanisch und vice versa. Außerdem legt der Browser nun ein Backup der Lesezeichen-Datei bei jedem Programmstart sowie einer Neuinstallation an, um einem Datenverlust vorzubeugen. Schließlich lässt sich nun über die Opera.ini das Programm-Icon für Opera verändern.

Stellenmarkt
  1. TU Kaiserslautern, Kaiserslautern
  2. SysEleven GmbH, Berlin

Zudem behebt Opera 6.04 einige Fehler der Vorversionen: So wurde der fehlerhafte Umgang mit JavaScript-URLs korrigiert und der Speicherbedarf des Programms optimiert. Der gelegentliche Datenverlust der Lesezeichen bei einem Programmabsturz soll nun ebenso behoben sein wie ein Fehler bei der Java-Ausführung. Opera überprüft nun sowohl HTTP als auch HTML, wenn die Software als Standard-Browser definiert wurde. Schließlich haben die Norweger den Umgang mit Flash-Inhalten und Windows-Media-Player-Dateien verbessert.

Das englischsprachige Opera 6.04 für die Windows-Plattform steht ab sofort wahlweise ohne Java-Engine oder zum Download bereit. Die kostenlose Download-Version blendet Werbebanner in die Programmoberfläche ein, die nach der Registrierung von 39,- US-Dollar verschwinden. Oliver J. Thiele bietet eine alternative deutsche Sprachdatei für Opera 6.04 zum Download an.

Update vom 3. Juli 2002:
Kurz nach dem Erscheinen von Opera 6.04 bietet auch Opera eine deutsche Version des Browsers zum Download an.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (nur für Prime-Mitglieder)

tscherny 30. Dez 2006

hast du schön umschrieben das er n depp is :) oder soll ich sagen das ihm fach- bzw...

Sprachliebhaber 02. Jul 2002

das kommt wahrscheinlich auf die Medien an, die man konsumiert und den Umgang, den man...

Vermeer 01. Jul 2002

... aber eher der ausdruck der im englischen verwendet wird. ich hab' den ausdruck im...

HiddenGhost 01. Jul 2002

Diese Version (built1135) stand bereits letzten Donnerstag auf den Public FTP Servern von...

bn 01. Jul 2002

oh gott. das is latein


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /