DirectX 8.1b - Bugfix für Direct3D und DirectShow (Update)

Update steht als "DirectX 8.1b Redist Install"-Paket zur Verfügung

Microsoft hat seiner Windows-Multimedia-Schnittstelle DirectX 8.1 ein Bugfix angedeihen lassen, das einige Fehler in Direct3D und DirectShow beseitigen soll. Zwar ist das für Software- und Hardware-Hersteller zur Weitergabe an ihre Endkunden gedachte "DirectX-8.1b-Redistribution-Paket" noch nicht auf den offiziellen DirectX-Seiten verlinkt, befindet sich jedoch bereits auf dem Download-Server.

Artikel veröffentlicht am ,

Philip Taylor von Microsoft hat in den Microsoft-Entwickler-Newsgroups in einem Beitrag erklärt, was sich alles verändert hat:

Stellenmarkt
  1. Facility Technology Solution Lead (m/f/x)
    Autodoc AG, Berlin, Szczecin (Polen), Cheb (Tschechische Republik)
  2. Spezialist für IT-Sicherheit (m/w/d)
    ekom21 - KGRZ Hessen, Gießen, Darmstadt, Kassel
Detailsuche

Bei DirectShow soll die Kernel-Komponente "stream.sys" nun einen Fehler (siehe Knowledge-Base-Artikel Q307207) beheben, der Windows-2000-Notebooks mit Docking-Station und angeschlossener USB-Kamera nicht mehr aus dem stromsparenden Tiefschlafmodus ("Hibernation") aufwachen ließ. Für mehr Windows-2000-Nutzer relevanter sein dürfte die Behebung eines Blocking-Problems in der quartz.dll, der auftritt, wenn DirectShow in einem Service/Dienst läuft. Weiterhin behoben wurde ein Grenzfall im MPEG2-Demultiplexer, bei dem Pakete unberücksichtigt bleiben, wenn die "Video Stream Packet Size" ein integrales Mehrfaches der "Transport-Packet-Size" ist.

Bei Direct3D sollen entsprechende 3D-Screensaver den Computer nicht mehr daran hindern, in den Stand-by- oder Tiefschlafmodus zu wechseln, wenn sie den Timer der Power-Management-Einstellungen nutzen. Zudem soll DirectX 8.1b Probleme mit einigen aktuellen Spielen beheben, welche die "DrawIndexedPrimitive() API" mit "clipped TL vertices" nutzen. Flackernde Polygone bzw. Linien sollen in Software, welche die DirecxtX-8.0-APIs "DrawPrim()", "DrawClippedPrim" und "DrawIndexedPrim()" einsetzen, ebenfalls beseitigt sein.

Das zum zum Download bereitstehende "DirectX 8.1b Redist Install"-Paket ist 25 MByte groß und enthält alle Komponenten sowohl für Windows 98/ME als auch Windows 2000/XP. Windows 95 wird nicht unterstützt. Bei Windows XP ist laut Microsoft zu beachten, dass vorher per Windows-Update-Funktion die aktuellen Hotfixes eingespielt werden. Ein wichtiger Hinweis ist zudem, dass eine Deinstallation von DirectX 8.1b laut Microsoft nicht möglich ist, da es sich um Systemdateien handelt.

Golem Akademie
  1. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21.–22. März 2022, Virtuell
  2. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wem die 25 MByte zu viel sind, der sollte warten, bis Microsoft DirectX 8.1b über die Windows-Update-Funktion anbietet, weil dann DirectX nicht für alle vier Windows-Versionen aus dem Internet geladen wird.


Nachtrag vom 2. Juli 2002:
Mittlerweile gibt es zumindest für Windows 98/ME und Windows 2000 die einzelnen DirectX-8.1b-Installationsdateien, die für Windows XP lässt noch etwas auf sich warten. Allerdings scheint auch das komplette Redistribution-Paket noch nicht alle Update-Dateien für Windows XP zu enthalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


wild-bike 10. Jul 2007

Hallo Sabrina, ich hoffe Lösung http://www.gamesforwindows.com/en-US/AboutGFW/Pages...

Sabrina 27. Feb 2007

Hallo ich habe das gleiche Problem... kann man das nicht irgendwo im Internet runterladen?

Pierre 03. Apr 2005

I brauch direct 3d

tergedg 19. Dez 2004

fgdfgdfgdfgdfggdfgdfffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffff...

JuL 14. Nov 2004

Habe das selbe Problem, Hab die Creative 5200 allerdings die die TreiberCD verschlampt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Artikel
  1. Kryptowährung im Fall: Bitcoin legt rasante Talfahrt hin
    Kryptowährung im Fall
    Bitcoin legt rasante Talfahrt hin

    Am Samstag setzte sich der Absturz des Bitcoin fort. Ein Bitcoin ist nur noch 34.200 US-Dollar wert. Auch andere Kryptowährungen machen Verluste.

  2. eStream: Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb
    eStream
    Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb

    Der Wohnwagen Airstream eStream besitzt einen eigenen Elektroantrieb nebst Akku. Das entlastet das Zugfahrzeug und eröffnet weitere Möglichkeiten.

  3. Andromeda: Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie
    Andromeda
    Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie

    Erstmals ist ein Blick auf Andromeda möglich - das Smartphone-Betriebssystem, das Microsoft bereits vor einigen Jahren eingestellt hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 120,95€ • Alternate (u.a. AKRacing Master Pro Deluxe 449,98€) • Seagate FireCuda 530 1 TB (PS5) 189,90€ • RTX 3070 989€ • The A500 Mini 189,90€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /