Test: Creative Jukebox 3 - Gereifter Festplatten-MP3-Player

Neuestes Modell des MP3-Players mit zahlreichen neuen Features

Vor knapp zwei Jahren beeindruckte Creative erstmals mit der Jukebox, einem MP3-Player, der vor allem auf Grund seiner für damalige Verhältnisse gigantischen Speicherkapazität von 6 GByte von sich reden machte. Kurze Akku-Laufzeiten, teils umständliche Bedienung und die nur per USB mögliche Datenübertragung sorgten allerdings für einige Kritikpunkte, die man sich aber bei der Ausarbeitung des Nachfolgemodells ganz offensichtlich zu Herzen genommen hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Jukebox 3
Jukebox 3
Die neue Jukebox 3 macht bereits äußerlich eine deutlich bessere Figur als ihre Vorgänger: Mit Maßen von 12,3 cm x 13 cm x 3,5 cm und einem Gewicht von 289 Gramm (ohne Akku) ist der Player ein ganzes Stück kompakter und handlicher geworden und macht auch optisch nun eine bessere Figur. Das Handling der neuen Jukebox ist nicht nur dank der geschrumpften Größe, sondern auch auf Grund eines neuen Drehrädchens an der Seite deutlich simpler geworden.

Mittels des Drehrades können Playlists, Künstler- und Alben-Titel schnell durchblättert werden, ein leichter Druck auf das Rad öffnet dann ein weiteres Menü, in dem unter anderem die Play-Funktion angewählt werden kann. Die auf der Jukebox befindliche Software ist nun allgemein deutlich schneller und längst nicht so träge wie die teils noch etwas unausgereift wirkenden früheren Versionen. Ähnlich sieht es beim Hochfahren des Players aus, mittlerweile reichen weniger als zehn Sekunden nach Betätigen der Power-Taste, bis die Betriebsfähigkeit erreicht ist. Schade ist nur, dass man eine Tastensperre für nicht nötig hielt - eine Hold-Taste, wie man sie von vielen anderen tragbaren Abspielgeräten kennt, sucht man vergeblich. Allerdings kann eine Tastensperre übers Menu aktiviert werden kann - sie wird per Navigationsrad ausgewählt und aktiviert bzw. deaktiviert.

Batterieschacht
Batterieschacht
Auch die Betriebsdauer wurde deutlich verbessert, der mitgelieferte Lithium-Ionen-Akku erreicht zwar nicht die von Creative angegebenen elf Stunden, sorgt aber zumindest für knapp zehn Stunden kontinuierliche Musik. Da die Jukebox über ein zweites Akku-Fach verfügt, kann mittels eines separat erhältlichen weiteren Akkus die Betriebsdauer auf knapp 20 Stunden erhöht werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Test: Creative Jukebox 3 - Gereifter Festplatten-MP3-Player 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


number9 28. Jul 2004

kann noch jemand details liefern wie die bit rate des A/D wandlers, und welche bitraten...

Rowdy R 23. Okt 2003

Ich wollte mal fragen, ob mir jemand sagen kann ob das Gerät Ordner unterstützt oder nur...

MoDP 08. Okt 2003

Es liegt an Play Center in Verbindung mit WInXP das häufig Bluescreens auftauchen wenn...

pötgen olivier 08. Okt 2003

Hallo zusammen, Für alle Jukeboxbenutzer: Es gibt einen neuen Filemanager und neue...

hase 02. Okt 2003

und wie schauts wirklich mit der jogg-fähigkeit des mp3 players aus? is das sinnvoll oder...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Garmin Fenix 7 im Test
Outdoor-Wearable mit fast allem Drin und Dran

Eine weitere Funktionslücke ist geschlossen: Nun hat auch die Garmin Fenix 7 einen Touchscreen - und noch mehr Akkulaufzeit.
Von Peter Steinlechner

Garmin Fenix 7 im Test: Outdoor-Wearable mit fast allem Drin und Dran
Artikel
  1. Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
    Musterfeststellungsklage
    Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

    Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

  2. Hosting: Hetzner erhöht Preise teils um 30 Prozent wegen Stromkosten
    Hosting
    Hetzner erhöht Preise teils um 30 Prozent wegen Stromkosten

    Die Server aus seiner Auktion kann der Hoster Hetzner offenbar nicht kostendeckend betreiben. Das könnte die ganze Branche betreffen.

  3. Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
    Open Source
    "Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

    Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB für 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Alternate (u.a. Razer Gaming-Maus 39,99€) • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Thrustmaster Ferrari-Lenkrad 349,99€ • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /