Abo
  • Services:

Test: Creative Jukebox 3 - Gereifter Festplatten-MP3-Player

Der Kopfhörer
Der Kopfhörer
Neu ist auch die so genannte Smart-Volume-Technologie, bei der mit Hilfe einer "prädiktiven Analyse" die Dynamik eines Musikstücks intelligent geregelt wird und somit zum Beispiel in schwierigen akustischen Umgebungen, wie etwa im Flugzeug, ein besseres Hörerlebnis erzeugt wird. Praktisch mus man sich das so vorstellen, dass je nach Modus-Wahl beispielsweise die besonders lauten Passagen eines Musikstückes gedämpft werden und so die Außenwelt bei hohen Lautstärken weniger gestört wird beziehungsweise man selber trotz Kopfhörer noch Außengeräusche wahrnimmt.

Stellenmarkt
  1. ITG Isotope Technologies Garching GmbH, Garching bei München
  2. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel

Neben der Software werden zusätzlich zur Jukebox noch der von Creative bereits bekannte Nacken-Kopfhörer, ein USB- sowie ein Firewire-Kabel und eine Infrarot-Fernbedienung mitgeliefert. Billig ist der neue Player allerdings nicht, knapp 500,- Euro werden beim Kauf der neuen Jukebox fällig.

Fazit:
Creative hat sich die Kritik an den ersten Jukebox-Modellen offensichtlich sehr zu Herzen genommen und präsentiert mit der Jukebox 3 ein ausgereiftes und rundum verbessertes Produkt: Kompaktere Abmessungen, eine leichtere und schnellere Bedienbarkeit, der Firewire-Anschluss und die verbesserten Akku-Laufzeiten sprechen allesamt für den Player. Und auch wenn knapp 500,- Euro ein durchaus stolzer Preis sind, ist in Anbetracht der gebotenen Leistung der Player zweifellos eine der gelungensten Möglichkeiten, eine riesige Musiksammlung auch unterwegs immer bei sich zu haben.

 Test: Creative Jukebox 3 - Gereifter Festplatten-MP3-Player
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Top-Angebote
  1. und günstigsten Artikel mit Code PLAY2 gratis sichern
  2. Multiplayer dieses Wochenende gratis bei Steam spielen
  3. (u. a. Bayonetta 5,55€, SpellForce 2 – Anniversary Edition 1,39€, Total War: ATTILA 8,99€)
  4. bis zu 50% auf über 250 digitale Xbox-Spiele sparen

number9 28. Jul 2004

kann noch jemand details liefern wie die bit rate des A/D wandlers, und welche bitraten...

Rowdy R 23. Okt 2003

Ich wollte mal fragen, ob mir jemand sagen kann ob das Gerät Ordner unterstützt oder nur...

MoDP 08. Okt 2003

Es liegt an Play Center in Verbindung mit WInXP das häufig Bluescreens auftauchen wenn...

pötgen olivier 08. Okt 2003

Hallo zusammen, Für alle Jukeboxbenutzer: Es gibt einen neuen Filemanager und neue...

hase 02. Okt 2003

und wie schauts wirklich mit der jogg-fähigkeit des mp3 players aus? is das sinnvoll oder...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /