Abo
  • Services:
Anzeige

Cobol schneller und kostengünstiger als Java?

Cobolanwendungen fit fürs Web machen

Auf Cobol basierende Mission-critical-Anwendungen lassen sich dreimal schneller webfähig machen als mit Java - und das zu einem Drittel der Kosten. Dies ist das Ergebnis einer Studie, die das DePaul University's Laboratory in Chicago durchgeführt hat.

Anzeige

Statt Cobol-Anwendungen mit großem Aufwand in Java neu zu schreiben, haben Unternehmen die Möglichkeit, mittels Tools wie Net Express von Micro Focus ihre geschäftskritischen Legacy-Anwendungen schneller und kostengünstiger ins Web zu portieren, meint das Unternehmen, und will dies mit der Studie "An Empirical Analysis of Alternative Software Strategies for Migrating Mission Critical Legacy Applications to the World Wide Web" des DePaul University's Laboratory in Chicago belegen. In ihrer Untersuchung kommen die DePaul-Experten zu dem Ergebnis, dass Anwender zwei Drittel ihrer Zeit und Kosten sparen können, wenn sie weiter auf Cobol setzen, statt in Java neu zu programmieren.

Dr. Howard A. Kanter, Direktor des DePaul University's Laboratory of Software Metrics, bringt die Problematik, vor der Anwender stehen, auf den Punkt: "Die Entscheidung für eine Strategie der Weiterverwendung von Legacy-Technologie oder des kompletten Neuschreibens von Applikationen in Java hat für die meisten Unternehmen eine enorme Tragweite. In unserer Studie haben wir deshalb alle möglichen Probleme berücksichtigt und die jeweiligen Risiken und Kosten klar gegenübergestellt: Das Ergebnis fällt eindeutig zu Gunsten von Cobol aus."

"Mit Werkzeugen wie Net Express lassen sich Cobol-Applikationen rasch fit fürs Web machen", erklärte Joachim Blome, Leiter der deutschen Niederlassung von Micro Focus, dem führenden Anbieter von Werkzeugen und Dienstleistungen im Bereich der Cobol-Entwicklung in Ismaning bei München. "Unternehmen erhalten somit eine echte Alternative zur aufwendigen Neuentwicklung in Java und zudem die Möglichkeit der kostengünstigen Modernisierung ihrer Legacy-Anwendungen." Die komplette DePaul-Studie ist bei Micro Focus erhältlich. Sie kann kostenlos von der Website www.microfocus.com/whitepapers heruntergeladen werden.


eye home zur Startseite
Trebor 14. Mär 2006

Eine, wie ich finde, sehr gute Aussage! Cobol ist für Massenverarbeitungen einfach das...

Subm 14. Mär 2006

und auch noch so schön geklaut. ;)

Cobolson 14. Mär 2006

Diesem Teil kann ich nicht zustimmen. Cobol wird NICHT abgelöst in nächster Zeit. Es ist...

Laxx 15. Feb 2006

lecker ... aldiwein ;-)

Hans-Otto Nocken 14. Okt 2003

Solange mit dem in der COBOL-Anwednung zementierten Workflow weiter leben kann oder...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg
  4. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€
  2. (u. a. BioShock: The Collection 16,99€, Borderlands 2 GOTY 7,99€ und XCOM 2 16,99€)

Folgen Sie uns
       

  1. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  2. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  3. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  4. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  5. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  6. Raven Ridge

    HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile

  7. Medion E6436 und P10602

    Preiswertes Notebook und Tablet bei Aldi Süd

  8. Smartphone mit KI

    Huawei stellt neues Mate 10 Pro für 800 Euro vor

  9. KRACK

    WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  10. Medion Akoya E2228T

    280-Euro-Convertible von Aldi hat 1080p



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

  1. Re: schnell gelangweilt

    AllDayPiano | 06:15

  2. Re: Geothermie...

    Ach | 05:49

  3. Was ist wenn meine Webseite Https erzwingt?

    GnomeEu | 05:35

  4. Re: Teslas Erfolg

    matzems | 05:12

  5. Re: Ach ja VW, die sind immer noch im Land der Träume

    Hannes84 | 05:09


  1. 23:03

  2. 19:01

  3. 18:35

  4. 18:21

  5. 18:04

  6. 17:27

  7. 17:00

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel