Abo
  • Services:

Cobol schneller und kostengünstiger als Java?

Cobolanwendungen fit fürs Web machen

Auf Cobol basierende Mission-critical-Anwendungen lassen sich dreimal schneller webfähig machen als mit Java - und das zu einem Drittel der Kosten. Dies ist das Ergebnis einer Studie, die das DePaul University's Laboratory in Chicago durchgeführt hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Statt Cobol-Anwendungen mit großem Aufwand in Java neu zu schreiben, haben Unternehmen die Möglichkeit, mittels Tools wie Net Express von Micro Focus ihre geschäftskritischen Legacy-Anwendungen schneller und kostengünstiger ins Web zu portieren, meint das Unternehmen, und will dies mit der Studie "An Empirical Analysis of Alternative Software Strategies for Migrating Mission Critical Legacy Applications to the World Wide Web" des DePaul University's Laboratory in Chicago belegen. In ihrer Untersuchung kommen die DePaul-Experten zu dem Ergebnis, dass Anwender zwei Drittel ihrer Zeit und Kosten sparen können, wenn sie weiter auf Cobol setzen, statt in Java neu zu programmieren.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. Software AG, verschiedene Standorte

Dr. Howard A. Kanter, Direktor des DePaul University's Laboratory of Software Metrics, bringt die Problematik, vor der Anwender stehen, auf den Punkt: "Die Entscheidung für eine Strategie der Weiterverwendung von Legacy-Technologie oder des kompletten Neuschreibens von Applikationen in Java hat für die meisten Unternehmen eine enorme Tragweite. In unserer Studie haben wir deshalb alle möglichen Probleme berücksichtigt und die jeweiligen Risiken und Kosten klar gegenübergestellt: Das Ergebnis fällt eindeutig zu Gunsten von Cobol aus."

"Mit Werkzeugen wie Net Express lassen sich Cobol-Applikationen rasch fit fürs Web machen", erklärte Joachim Blome, Leiter der deutschen Niederlassung von Micro Focus, dem führenden Anbieter von Werkzeugen und Dienstleistungen im Bereich der Cobol-Entwicklung in Ismaning bei München. "Unternehmen erhalten somit eine echte Alternative zur aufwendigen Neuentwicklung in Java und zudem die Möglichkeit der kostengünstigen Modernisierung ihrer Legacy-Anwendungen." Die komplette DePaul-Studie ist bei Micro Focus erhältlich. Sie kann kostenlos von der Website www.microfocus.com/whitepapers heruntergeladen werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

Trebor 14. Mär 2006

Eine, wie ich finde, sehr gute Aussage! Cobol ist für Massenverarbeitungen einfach das...

Subm 14. Mär 2006

und auch noch so schön geklaut. ;)

Cobolson 14. Mär 2006

Diesem Teil kann ich nicht zustimmen. Cobol wird NICHT abgelöst in nächster Zeit. Es ist...

Laxx 15. Feb 2006

lecker ... aldiwein ;-)

Hans-Otto Nocken 14. Okt 2003

Solange mit dem in der COBOL-Anwednung zementierten Workflow weiter leben kann oder...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

    •  /