Abo
  • Services:

QNX legt Quellcode für Eclipse.org offen

Ziel ist Standardplattform für C/C++-Entwicklung

QNX Software Systems legt für Eclipse.org den Quellcode ausgewählter C/C++-Tools der QNX Momentics Development Suite offen. Das Unternehmen will damit die Akzeptanz von Standards in der Embedded-Software-Entwicklung verbessern.

Artikel veröffentlicht am ,

Zudem will QNX mit diesem Schritt sein Engagement für das Eclipse.org-Konsortium und die Schaffung einer Standard-Plattform für die Softwareentwicklung in C/C++ bekräftigen. Darüber hinaus wird QNX die Leitung des CDT-Projekts übernehmen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Wiesbaden
  2. DESIGNA Verkehrsleittechnik GmbH, Kiel

Im Rahmen des Projekts wird der QNX-Quellcode die Zusammenarbeit des Projekts C/C++ IDE (Integrated Development Environment) mit einer Vielzahl von Entwicklungshosts und Zielprozessoren unterstützen. Sebastien Marineau, einer der Senior Architects bei QNX Software Systems, wird CDT-Projektleiter und soll von weiteren QNX-Systemingenieuren unterstützt werden.

Rational Software, ein Partner von QNX, wird ebenfalls Entwicklungsressourcen für das CDT-Projektteam bereitstellen. Ziel des Projektteams ist es, den Support von C/C++ in Eclipse ebenso intensiv zu realisieren, wie ihn die Plattform bereits heute für Java bietet.

Bereits diesen Monat hatte QNX seine QNX Momentics Development Suite, die erste kommerzielle, auf Eclipse basierende C/C++ IDE vorgestellt. QNX Momentics bietet Embedded-Entwicklern unübertroffene Tool-to-Tool-Integration und somit größere Produktivität.

Die von QNX freigegebene Software wird derzeit in das Eclipse-CDT-Projekt integriert. Der durch QNX verbesserte CDT Code soll im Spätsommer dieses Jahres verfügbar sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 116,75€ + Versand
  2. 59,90€
  3. bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus

Huaweis neues P20 Pro hat gleich drei Kameras auf der Rückseite. Diese ermöglichen nicht nur eine Porträtfunktion, sondern auch einen dreistufigen Zoom. Mit ihren KI-Funktionen unterstützt die Kamera des P20 Pro den Nutzer bei der Aufnahme.

Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /