Abolimba bringt dem Internet Explorer Opera-Funktionen bei

Browser-Aufsatz beschert umfassende Mehrfenster-Bedienung

Der Browser-Aufsatz Abolimba steht ab sofort in der Version 2.0 bereit und bringt dem Internet Explorer zahlreiche Funktionen bei, die der norwegische Browser Opera in die Webwelt gebracht hat. Damit lassen sich Fenster innerhalb der Programm-Oberfläche öffnen, so dass mehrere Seiten mit nur einem Befehl geöffnet werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Windows-Programm Abolimba Multibrowser 2.0 setzt auf die Funktionen des Internet Explorer und verwendet diesen zum Anzeigen der Webseiten, so dass Abolimba ohne den Microsoft-Browser nicht verwendet werden kann. Mit dem Tool erhält man eine komplett andere Oberfläche und Bedienung als man es vom Internet Explorer gewohnt ist.

Stellenmarkt
  1. Unterstützender technischer IT-Support (m/w/d)
    Europäische Schule München, Neuperlach
  2. Teammitarbeiter*in (m/w/div) - Bereich Online-Agentur
    Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
Detailsuche

Abolimba stellt alle Webseiten innerhalb einer Programminstanz dar und öffnet nicht für jedes Webfenster ein weiteres Programmfenster, wie es der Internet Explorer tut. In der neuen Version erhielt das Tool eine neue Programmoberfläche, die an Windows XP angelehnt ist. Außerdem kann man nun festlegen, ob beim Programmstart schon bestimmte Webseiten geöffnet werden sollen. Alle offenen Webseiten lassen sich außerdem als eine Lesezeichen-Gruppe abspeichern.

Abolimba Multibrowser 2.0
Abolimba Multibrowser 2.0

Ähnlich wie auch in Opera können die Lesezeichen mit Kürzeln versehen werden, um diese durch Eingabe des Kürzels in die URL-Zeile bequem zu laden. Auch Suchmaschinen-Kürzel beherrscht Abolimba, so dass das Nachschlagen in Suchmaschinen erleichtert wird. Als Weiteres bringt das Tool einen Werbe-Blocker und einen Popup-Killer, was das Laden von Werbebannern und das Öffnen von Werbefenstern verhindern soll.

Der Abolimba Multibrowser 2.0 steht ab sofort für die Windows-Plattform in einer 28-Tage-Testversion zum Download bereit. Die Registrierungsgebühr beträgt je nach Zahlungsart 15,- Euro oder 19,75 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mURDERdEM 22. Okt 2002

Hmm, ich glaube schon das es etliche Opera User gibt, nur stellen die meist die IE5.0...

IE_USER 22. Jul 2002

http://www.multi-browser.de kommt der Sache schon näher (Opera-Funktionen), als Abolimba...

Dr. Wenz 07. Jul 2002

Danke, danke, danke für diesen tollen Tipp. Abolimba Multibrowser macht süchtig, nie mehr...

scooze 26. Jun 2002

Nee nee ... eher den "unfähigen" Benutzern :)

M. Renz 26. Jun 2002

servus, leider hab ich ihn viel zu lange benutzt... und opera zu spät entdeckt... ja denn...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond

Ob sich Elon Musk so die erste Ankunft einer SpaceX-Rakete auf dem Mond vorgestellt hat?

Raumfahrt: SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond
Artikel
  1. Geforce RTX 3050 im Test: Wir hätten gerne einen Steam-Liebling gesehen
    Geforce RTX 3050 im Test
    Wir hätten gerne einen Steam-Liebling gesehen

    Upgrade dank DLSS und Raytracing: Die Geforce RTX 3050 ist die erste Nvidia-Grafikkarte mit diesen Funktionen für theoretisch unter 300 Euro.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Radikalisierung im Netz: Neue Taskforce des BKA nimmt Telegram ins Visier
    Radikalisierung im Netz
    Neue Taskforce des BKA nimmt Telegram ins Visier

    Das Bundeskriminalamt hat eine neue Taskforce gegründet, um gezielt Straftatbestände in Messengern wie Telegram zu verfolgen.

  3. Actionspiel: Crytek kündigt Crysis 4 an
    Actionspiel
    Crytek kündigt Crysis 4 an

    Großstadtruinen und Nano-Partikel: Mit einem Teaser stellt das Entwicklerstudio Crytek ganz offiziell Crysis 4 vor.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3090 24GB 2.349€ • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Razer Gaming-Maus 39,99€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Thrustmaster Ferrari Lenkrad 349,99€ • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /